Adobe Lizenzprogramm:

Value Incentive Plan

Flexibilität und Sicherheit in der Lizenzverwaltung mit Adobe VIP

Software-Lizenzierung ist ein komplexes Thema, Tendenz steigend. Das Boxprodukt - ein bunter Karton mit Datenträger, Handbuch und Lizenz hat weitestgehend ausgedient. Lizenzprogramme zum Kauf der Software verschwinden vom Markt. An ihre Stelle ist mit der Software Subscription die Möglichkeit getreten, Produkte für einen definierten Zeitraum zu nutzen. Das hat unter anderem den Vorteil, alle Updates in diesem Zeitraum automatisch zu erhalten.

Grundsätzlich gibt es bei Adobe zwei Lizenzprogramme, in denen Sie Software Subscriptions für Produkte wie Adobe Acrobat oder die Creative Cloud erwerben können: den Value Incentive Plan (VIP) und das Enterprise Term License Agreement (ETLA). Über letzteres können sich Kunden mit Lizenzen ausstatten, die Wert auf Standardisierung und Preissicherheit legen. Da der Vertragsinhalt abhängig von den spezifischen Rahmenbedingungen des Kunden ist, soll dieses Lizenzmodell an dieser Stelle nicht thematisiert werden.

Warum Adobe VIP? Vorteile im Lizenzmanagement

Über den Value Incentive Plan können Kunden jeglicher Größe ihren Softwarebedarf decken. Da mit einer steigenden Anzahl an Nutzern in der Praxis die Komplexität des Lizenzmanagements steigt, bietet Adobe in „VIP für Unternehmen“ zahlreiche Administrationstools, mit denen Sie diese Herausforderungen meistern.

In diesem Beitrag geht es um einen Vergleich der beiden Varianten „Team“ und „Unternehmen“, die im Lizenzprogramm VIP angeboten werden.

Die Lizenzen werden in beiden Varianten über eine webbasierte Administrationskonsole verwaltet, wobei in der Regel jedem namentlich benannten Nutzer eine Lizenz zugewiesen wird. Der Einstieg in das Lizenzprogramm ist ab einer Lizenz möglich, Mengenrabatte kommen ab 10 Lizenzen zum Tragen. Die Verlängerung einer Subscription ist optional. Produktwartung, der technische sowie Endanwender-Support sind in der Subscription bereits enthalten.

Doch worin bestehen die Unterschiede?

Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf:

Sollten Sie beim Einsatz von Adobe in Ihrem Unternehmen unentschlossen sein, welche Lizenzierung sich für Ihre Anwendungsfälle am besten eignet, stehen Ihnen unsere Adobe-Experten gern zur Verfügung, um offene Fragen zu klären. Gern beraten wir Sie ausführlicher zu Adobe VIP, ETLA und weiteren Adobe Lizenzierungsformen.

Beratung anfordern

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

SoftwareONE Redaktionsteam

Trend Scouts

IT Trends und branchenbezogene Neuigkeiten

Verwandte Artikel

Änderungen im Lizenzmodell bei Autodesk

Die Multi-User-Lizenz wird durch Named User Lizenzen ersetzt. Lesen Sie den Blogbeitrag zu den Änderungen im Lizenzmodell und entdecken Sie die Vorteile des Premium-Plans.

Announcing SoftwareONE as a Microsoft H1 Top Teams Partner

SoftwareONE wurde zum Microsoft H1 Top Teams Partner ernannt

SoftwareONE wurde als Microsoft H1 Teams Top Partner ausgezeichnet. Erfahren Sie mehr über die Leistungen, die uns hierher gebracht haben und was wir in Zukunft bieten können.

Auslaufende Kauflizenzen und neue Subscriptions für VMware Horizon

Durch den Wechsel von Kauflizenzen auf Subscriptions ergeben sich neue Beschaffungsoptionen, die Kosten sowohl steigern als auch senken können. Wir erklären die Abonnements und Upgradepfade.