Mind-Map_Innovations-blog

Double Mindmap 

Das „bessere“ Brainstorming?

Double Mindmap – das „bessere“ Brainstorming?

Wie geht man neue Themen im Unternehmen an? Will man Lösungen finden, um Ausgaben zu minimieren, neue Produkte zu generieren oder etwas völlig anderes zu machen – am Anfang steht oftmals ein Brainstorming. Dieser De-Facto-Standard hat sich in vielen Unternehmen als übliche Methode entwickelt, wird aber auf Dauer als langweilig empfunden. Was sind die neuesten Alternativen?

Erhält man eine Einladung zum Brainstorming ist die häufigste Reaktion: Bitte nicht (schon wieder)! Martin J. Eppler und Friederike Hoffmann haben sich deswegen neue Lösungen einfallen lassen, wie man auf kreative Art und Weise gemeinsame Ideen entwickeln kann. Sie meinen: „Brainstorming geht in Rente!“ Eine ihrer Anwendungsvorschläge heißt „Double Mindmap“. Damit umgehen sie ein Problem, das sich bei alten Vorgehensweisen ständig gezeigt hat: In Teambesprechungen gibt es die Lauten und die Leisen, kaum jeder erhält aber wirklich die Möglichkeit, die eigene Meinung kundzutun.

Brainstorming – die altbewährte Methode mit altbekannten Problemen

Grund für die ablehnende Haltung gegenüber dem Brainstorming ist, dass bei einem Meeting mit ungefähr sechs Teilnehmern oftmals nur drei Personen aktiv teilnehmen: Der Moderator und zwei weitere Personen. Entweder verlieren diese sich in Details oder aber Mitarbeiter versuchen sich zu profilieren, weswegen andere Teilnehmer das Brainstorming über sich wortwörtlich ergehen lassen. Die Passivität wird durch die Arbeit am Notebook oder am Smartphone zum Ausdruck gebracht. Es gibt aber auch Personen, die eher introvertiert sind und das offene Sprechen einfach scheuen. So oder so: Sie verlieren bis zu 50 Prozent an weiteren Ergebnissen oder Ideen bei solchen Meetings. Wie also schaffen Sie es, dieses Potential zu aktivieren?

Inspiration und Mehrwert finden Sie auch beim Azure VIEW Workshop

Entdecken Sie, wie Sie mit Microsoft Azure Ihre Geschäftsziele schneller, einfacher und kostengünstiger erreichen können. Fragen Sie nach unserem Inspiration-Workshop!

Jetzt mehr erfahren

How do companies address new topics? Brainstorming is often the first step on the way to finding solutions, minimizing costs, creating new products or lots of other things. Many companies have adopted this process as the de-facto standard, although eventually it tends to become monotonous. So what are the latest alternatives?

The first thought when receiving an invite to a brainstorming session is almost inevitably “Dear Lord, no (not again)!” Martin J. Eppler, Professor of Media and Communication Management at the University of St. Gallen, and Friederike Hoffmann, Design Thinking Coach and Trainer, therefore sat down to come up with some fresh and creative solutions for developing ideas as a team. Their summary: “Brainstorming can be put to bed!” One of the applications they propose is called the “Double Mind Map”. It bypasses a problem that was a fixture in previous methods: There are always the loud ones and quiet ones in team meetings, so only a few people actually have the opportunity to articulate what they are thinking.

  • User Productivity, IT Market, Life at SoftwareONE
  • Creativity, Mind Map, Innovations, inspiration

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

Peter Nowak

Cloud Specialist

Infrastructure and Apps, Digital Transformation & Innovation

Related Articles

  • 27 Mai 2020
  • Tony Mackelworth
  • Publisher Advisory, User Productivity
  • Office 365, Microsoft 365, Modern Workplace

Namensänderung oder echter Wandel? Office 365 wird Microsoft 365

Abschied von Office 365 – Microsoft 365 ist die Antwort für den modernen Arbeitsplatz. Lesen Sie dazu unseren Blogbeitrag.

Die intelligente Lösung für den Remote Einsatz – Citrix Workspace

Bieten Sie ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, flexibel arbeiten zu können und unkompliziert auf Daten zuzugreifen. Datensicherheit, Softwarefragen und Service-Aspekte werden durch Citrix Workspace gelöst.

  • 18 Mai 2020
  • Jochen Berners
  • User Productivity

Windows Virtual Desktop – Überblick, Kosten, Technik

Windows Virtual Desktop (WVD) ist Microsofts Cloud-basierter Service für die Bereitstellung von Windows 10 Desktops auf Azure. Wir geben einen Überblick.