COMPAREX wird SoftwareONE. Ab dem 1. April wird die COMPAREX AG ihren Markenauftritt in SoftwareONE ändern. Die Markenkonsolidierung ist Teil eines laufenden Integrationsprozesses im Zuge des Erwerbs der COMPAREX AG durch SoftwareONE.

Autodesk Collaborate

Projektportale & Werkzeuge zur Qualitätsprüfung von Modellen

Autodesk Projektportale und Werkzeuge für die Qualitätsprüfung von Modellen

Für eine effektive Koordination von BIM-Projekten werden leistungsfähige Koordinationsplattformen ebenso benötigt, wie es an Werkzeugen zur Überprüfung der Fachmodelle bedarf. In diesem Beitrag schauen wir auf die Lösungen BIM Collaborate und Navisworks von Autodesk.

Projektportale und Werkzeuge für die Qualitätsprüfung von Modellen

Die zentrale Rolle in einem Projekt, das mit der BIM Methode geplant wird, spielt eine engmaschige Koordination aller Fachgewerke und eine transparente Kommunikation der Projektbeteiligten. Dabei erleichtern zwei Tools den Projektteams die effiziente Erledigung komplexer Aufgaben:

  • Eine gemeinsame, strukturierte Umgebung für den Datenaustausch, die Koordination der Fachmodelle und die Abwicklung des Änderungsmanagements (auch als CDE, Common Data Environment benannt)
  • Software zur Kontrolle der Qualität der Fachmodelle und für Prüfungen der Fachmodelle untereinander auf Kollisionen.

Welche Werkzeuge hierfür eingesetzt werden sowie die Strukturen und Prozesse werden im BAP (BIM Abwicklungsplan) eines Projektes definiert.

Kommunikationsplattform BIM Collaborate von Autodesk

Der Datenaustausch mit strukturierten Prozessen kann am effektivsten mit auf BIM Projekte abgestimmten Projektportalen bewältigt werden. Diese Portale bieten über das reine Dokumentenmanagement, mit Upload und Download von Dateien, Versionierung der Daten mit entsprechender Historie und Dokumentation hinaus weitere wichtige Funktionen:

  • Modelldaten können direkt im Portal angezeigt und Eigenschaften abgefragt werden, ohne dass auf dem jeweiligen Arbeitsplatz die originale Konstruktionssoftware, mit der die Modelle erstellt wurden, oder ein Viewer installiert sind.
  • Zugriffsrechte für Teams oder einzelne Projektbeteiligte auf die Projektdaten können gezielt verwaltet werden.
  • Prozesse für die Veröffentlichung, Freigabe und das Abrufen veröffentlicher oder freigegebener Modelle durch die Planungsteams werden dokumentiert und sind transparent für alle Projektbeteiligten sichtbar.
  • Die einzelnen Fachmodelle können zu einem Gesamtmodell kombiniert werden.
  • Kollisionsprüfungen der Modelle.
  • Probleme können direkt im Modell markiert und Aufgaben für deren Lösungen erstellt werden sowie den zuständigen Projektbeteiligten zugwiesen werden, was das Aufgaben- bzw. Mängelmanagement erheblich vereinfacht.
  • Viele Portale bieten zusätzliche Funktionen wie Projektstatistiken und weitere Funktionen


Autodesk bietet mit BIM Collaborate bzw. BIM Collaborate Pro (früher BIM 360 Docs bzw. BIM 360 Design) Cloud-basierte Lösungen, bei denen neben IFC-Dateien auch Modelle im nativen Dateiformat von Revit oder für Infrastrukturprojekte Civil 3D direkt verwendet werden können.

Der Vorteil für BIM Projekte, bei denen Revit oder Civil 3D für die Modellierung verwendet wird, liegt auf der Hand: Wenn das Projekt als closed BIM Projekt organisiert ist, entfällt die Konvertierung der Dateien in das IFC-Format auch für das Upload in das Projektportal.

Es ist sogar möglich, die zentralen Revit-Modelle direkt im Projektportal zu speichern, und diese nicht mehr lokal zu verwalten. Die Synchronisation der lokalen Arbeitskopien der Teammitglieder findet dann direkt auf das Projektportal statt.

Modellprüfung mit Autodesk Navisworks

Die Qualität von BIM Projekten zu prüfen ist eine wesentliche Aufgabe der BIM-Koordinatoren in einem Projekt. Dabei geht es nicht nur um die Kollisionskontrolle zwischen den einzelnen Fachmodellen, sondern auch um andere Aspekte wie z.B. ob alle für den jeweiligen Planungsstand benötigten Parameter an den Objekten vorhanden sind oder ob diese Parameter mit Werten gefüllt sind. Mit den Programmen werden die Fachmodelle zu einem Modell kombiniert, um die entsprechenden Auswertungen und Prüfungen vornehmen zu können.

Darüber hinaus lassen sich mit diesen Programmen Auswertungen aus den Modellen vornehmen z.B. Mengenermittlungen und auch visualisierte Ablaufpläne über Zeitschienen erstellen.

Qualitätsprüfungen könnte man zwar auch direkt in den Modellen mit der Konstruktionssoftware vornehmen, jedoch wäre dies erheblich aufwändiger. Mit einer entsprechenden Software lässt sich diese Aufgabe effektiver bewältigen. Z.B. können Regeln definiert werden, gemäß derer die Eigenschaften von Objekten abgefragt und im Modell visualisiert werden. Für diesen Zweck sind verschiedene Lösungen auf dem Markt. Bei den meisten Programmen werden für die Prüfung IFC-Dateien der Modelle verwendet.

Autodesk bietet hier mit Navisworks eine Lösung an, mit der man neben IFC-Modellen noch viele weitere Dateiformate direkt ohne Konvertierung nach IFC einlesen kann. Insbesondere können Revit Dateien und AutoCAD Architecture oder AutoCAD MEP Dateien direkt in Navisworks geöffnet werden. Die Eigenschaften der Objekte aus den Revit oder AutoCAD MEP Modellen bleiben in Navisworks vollständig erhalten und können entsprechend abgefragt und für Kontrollen oder Auswertungen verwendet werden.

Fazit

Um ein BIM Projekt effektiv zu koordinieren, benötigt man eine leistungsfähige Koordinationsplattform und ein Werkzeug zur Überprüfung der Fachmodelle.

Auch wenn es Überschneidungen zwischen den Funktionen in Koordinationsplattformen und Programmen für Modellprüfungen gibt, liegt der Schwerpunkt bei beiden Werkzeugen anders.

Mit BIM Collaborate und Navisworks bietet Autodesk hier zwei leistungsfähige Lösungen an. Insbesondere beim Einsatz von Revit als Konstruktionssoftware ergeben sich erhebliche Vorteile durch die Möglichkeit, Revit Modelle direkt im nativen Dateiformat verwenden zu können.

Unterstützung bei der Wahl & Lizenzierung der richtigen Autodesk Software für BIM-Projekte

Gern beraten unsere Fachansprechpartner Sie zu einer optimalen Lizenzierung für Ihren Start in die Arbeit in BIM-Projekten. Welche Tools und Software sich dazu eignen.

Mehr Informationen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

Babett Arnold

Business Development Managerin Autodesk

Verwandte Artikel

Acronis als Software as a Service

Acronis als Software as a Service

Praktisch, effizient und zuverlässig: Acronis mit SaaS und SoftwareONE aus der Cloud beziehen. Diese Vorteile machen Sie zum Cloud-Enthusiasten.

Microsoft Teams, SharePoint und die Spracheinstellungen | SoftwareONE Blog
  • 22 Juni 2022
  • Torsten Gladbach
  • User Productivity, Future Workplace
  • Teams, Microsoft 365

Microsoft Teams, SharePoint und die Spracheinstellungen

Teams nutzt die Standard-Spracheinstellung des M365 Tenants. In international agierenden Unternehmen ist das manchmal ein Problem – wir bieten einen Workaround.

Oracle Enterprise Manager – How to Avoid Unexpected Licensing Challenges

Oracle Enterprise Manager – Was leistet OEM und was ist bei der Lizenzierung zu beachten?

Oracle Enterprise Manager (OEM) beinhaltet nützliche Tools, aber auch Lizenzierungs-Herausforderungen. Wir gehen dem Thema auf den Grund.