COMPAREX wird SoftwareONE. Ab dem 1. April wird die COMPAREX AG ihren Markenauftritt in SoftwareONE ändern. Die Markenkonsolidierung ist Teil eines laufenden Integrationsprozesses im Zuge des Erwerbs der COMPAREX AG durch SoftwareONE.

Warum noch zögern?

SAP in der Cloud nutzen mit Red Hat

Mit vereinten Kräften für eine reibungslose Transformation Ihrer SAP-Landschaft | SoftwareONE Blog

Mit vereinten Kräften für eine reibungslose Transformation Ihrer SAP-Landschaft

An der digitalen Transformation kommt kaum ein Unternehmen vorbei, wenn es in der heutigen Welt wettbewerbsfähig sein möchte. Laut einer Studie des Softwareherstellers Red Hat sehen 84 Prozent aller interviewten Führungskräfte neue Geschäftsmöglichkeiten in der digitalen Transformation. 70 Prozent sind sogar überzeugt, dass der Stand der digitalen Transformation heute mehr denn je entscheidend für den Geschäftserfolg ist. Um ihr Business und ihre Infrastruktur zu modernisieren, setzen immer mehr IT-Abteilungen auf flexible und kostengünstige Cloud-Technologien. Wo immer es geht, suchen sie nach Möglichkeiten, die Leistung, Verfügbarkeit und Stabilität zu verbessern - und das alles bei gleichzeitiger Reduzierung des betrieblichen Aufwands und begrenzten Ressourcen.

Gerade für Unternehmen, die SAP-Geschäftsanwendungen einsetzen, gibt es viele gute Gründe, ihre Infrastruktur zu modernisieren. Denn die SAP-Landschaft verändert sich: SAP-Kunden, die derzeit SAP-Anwendungen und Workloads auf einer SAP-fremden Plattform betreiben, müssen bis 2027 auf SAP HANA und SAP S/4HANA migrieren. Viele Unternehmen bereiten sich bereits auf diesen Übergang vor und optimieren gleichzeitig ihre Umgebung, um auf weiteren Ebenen von der digitalen Transformation zu profitieren.

Die enge Zusammenarbeit von Red Hat und Microsoft unterstützt Unternehmen dabei, nicht nur die SAP-Umgebung sondern die gesamt IT-Umgebung zu modernisieren, um so in den Genuss aller Vorteile der Cloud zu kommen. Wer auf eine zuverlässige und moderne Cloud-basierte Plattform setzt, gewinnt an Agilität, kann schneller Innovationen umsetzen und ist in der Lage, in Echtzeit fundierte Unternehmensentscheidungen zu treffen.

Red Hat Enterprise Linux für SAP-Lösungen mit Microsoft Azure

Red Hat und Microsoft sind die führenden Anbieter von Enterprise-Umgebungen, Plattformen und Tools. Beide Unternehmen bieten mit Azure eine ideale leistungsstarke, stabile, Cloud-basierte Plattform zur Unterstützung von SAP-Umgebungen.

Red Hat Enterprise Linux for SAP Solutions ist das Ergebnis einer langjährigen Entwicklungspartnerschaft zwischen Red Hat und SAP und basiert auf der gleichen Grundlage wie die weltweit führende Linux-Plattform für Unternehmen, Red Hat Enterprise Linux. Es kombiniert die Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Leistung von Linux mit Technologien, die die speziellen Anforderungen für die Ausführung von SAP-Workloads erfüllen. Red Hat Enterprise Linux für SAP-Lösungen bietet Stabilität, Geschwindigkeit und Flexibilität für die eigene SAP-Umgebung.

Microsoft Azure stellt die leistungsstarke und skalierbare Cloud-Basis zur Unterstützung von besonders speicherintensiven SAP HANA-Workloads bereit. Azure verfügt über eine Vielzahl von Compute-Ressourcen, darunter auch SAP HANA Large Instances. Diese speziell entwickelten, SAP HANA-zertifizierten Instanzen werden vollständig verwaltet und bieten eine Verfügbarkeit von 99,99 % für ein High Availability Pair Service Level Agreement (SLA). Mit bis zu 20 TB Arbeitsspeicher pro Knoten für Scale-up-OLTP-Workloads (Online Transaction Processing) wie SAP S/4HANA und SAP Business Suite powered by SAP HANA und bis zu 120 TB Arbeitsspeicher für Scale-out-OLAP-Szenarien (Online Analytical Processing) wie SAP Business Warehouse verfügen SAP HANA Large Instances über die erforderliche Speicherkapazität für die Durchführung selbst komplexester Workloads.

Ein weiteres Plus: Red Hat, SAP und Microsoft stellen seinen Nutzern ein komfortables Supportmodell zur Seite, welches die gesamte Umgebung durch einen umfassenden, integrierten und globalen Service abdeckt. Also egal, welches Problem vorliegt und an wen man sich wendet, Red Hat, SAP und Microsoft arbeiten bei der Problemlösung zusammen, und sorgen so für eine schnelle und effiziente Lösung.

Voraussetzungen und Anforderungen für SAP S/4HANA

SAP HANA ist eine In-Memory-Plattform zur Ausführung von Transaktionen und Analysen aus einer einzigen Kopie der Daten. Allerdings sind speziell entwickelte Programme nötig, um von diesem Vorteil profitieren zu können. SAP S/4HANA nutzt die Vorteile der Architektur von SAP HANA voll aus: SAP S/4HANA läuft nicht nur In-Memory, sondern macht auch langwierige Prozesse, wie z. B. Finanzabstimmungen, überflüssig, indem es eine einzige Kopie der Daten verwendet. Anstatt sich auf Umsatzberichte oder Hochrechnungen aus einem Data Warehouse zu verlassen, berechnet SAP S/4HANA Analysen in Echtzeit aus Live-Daten.

SAP S/4HANA ermöglicht eine völlig neue und moderne Art der Verknüpfung der operativen und analytischen Geschäftswelt. Denn mit SAP S/4HANA haben Mitarbeiter aus dem operativen Bereich Zugriff auf Analysedaten, die ihnen dabei helfen, die Leistung und Effizienz von SAP zu verbessern. Um diese Vorteile zu nutzen, müssen Anwender jedoch zuerst ihre Geschäftsanwendungen auf die neuesten Versionen aktualisieren, dann ihre Datenbank auf SAP HANA migrieren und schließlich die bestehenden SAP-Anwendungen auf SAP S/4HANA migrieren. In Anbetracht dieser Vielzahl von Anforderungen scheint die Migrationsfrist 2027 nicht mehr weit entfernt zu sein.

Da SAP S/4HANA neben transaktionalen Anwendungen auch Analysen aus einer einzigen Datenkopie ermöglicht, steigen so auch die Anforderungen an Ihre bestehende Infrastruktur. Durch eine entsprechende Optimierung Ihrer SAP-Landschaft kann der Übergang zu SAP S/4HANA reibungsloser und effizienter gestaltet werden.

Im nachfolgenden Abschnitt erfahren Sie, welche Anforderungen und Überlegungen bei der Vorbereitung einer Migration auf SAP HANA und SAP S/4HANA zu beachten sind.

Linux-Plattform

Unabhängig davon, welches Betriebssystem Sie derzeit für die Ausführung von SAP-Anwendungen verwenden, wird der Übergang zu SAP HANA und SAP S/4HANA deutlich erleichtert, indem man auf ein einziges Betriebssystem umsteigt. Eine solche Standardisierung verbessert die Stabilität, die für für zentrale Geschäftsanwendungen vonnöten ist.

SAP hat sich auf zwei Enterprise-Distributionen von Linux als Betriebssystem für SAP HANA und SAP S/4HANA festgelegt. Als führendes Betriebssystem für Server und andere Großrechner bietet Linux die erforderliche Leistung, Flexibilität und Zuverlässigkeit für kritische Anwendungen. 100 Prozent der heute 500 schnellsten Supercomputer laufen mit einer Linux-Distribution.

Es ist maßgeblich entscheidend, welche Linux-Distribution Sie für Ihre SAP-Umgebung wählen. Red Hat Enterprise Linux für SAP-Lösungen bietet Ihnen eine zuverlässige und skalierbare Grundlage für Ihren SAP-Betrieb. Es enthält außerdem spezielle Funktionen und Optimierungen für SAP-Umgebungen, um eine bessere Leistung und Stabilität zu gewährleisten. Darüber hinaus bietet Red Hat Support und Services in Produktionsqualität, um die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs zu gewährleisten.

Verfügbarkeit und Stabilität

Die Auslastung Ihrer SAP-Workloads ist entscheidend für Ihr Unternehmen. Ausfallzeiten - geplant oder ungeplant - können sich negativ auf den Betrieb auswirken. Red Hat Enterprise Linux bietet eine zuverlässige, stabile Betriebsumgebung für Ihre SAP-Landschaft. Das Red Hat Enterprise Linux High Availability Add-On, das im Lieferumfang von Red Hat Enterprise Linux für SAP-Lösungen enthalten ist, bietet eine Failover-Orchestrierung in Ihrer Umgebung, damit Ihre SAP-Workloads jederzeit verfügbar sind. Hochverfügbarkeit wird über Microsoft Azure-Instanzen mit nicht softwarebasiertem Fencing unterstützt. Mit Microsoft Azure können Sie außerdem lastverteilte Multi-SID-Cluster (SAP System Identification) für erhöhte Verfügbarkeit und automatisiertes Failover erstellen. Sie können mehrere SAP ASCS (ABAP SAP Central Service) und ERS (Enqueue Replication Server)-Instanzen mit unterschiedlichen SIDs in einem einzigen Pacemaker-Cluster installieren, um Kosten zu reduzieren, ohne die Verfügbarkeit zu beeinträchtigen. Die Unterstützung von Azure NetApp Files bietet eine zusätzliche Option für schnelle, zuverlässige und speichereffiziente Sicherung, Wiederherstellung und Klonen.

Zudem bieten die Red Hat Update Services bis zu vier Jahre lang Support - einschließlich Sicherheitspatches und kritischer Korrekturen - für ausgewählte Nebenversionen von Red Hat Enterprise Linux. Wenn Sie auf ein neues Minor-Release aktualisieren, sorgen Binärkompatibilität und Kernelstabilität dafür, dass Ihr System stabil bleibt und sowohl SAP- als auch benutzerdefinierte Anwendungen weiterhin reibungslos ausgeführt werden können.

Management und Automation

Moderne Ansätze für das Netzwerkmanagement nutzen erweiterte Analysefunktionen und umgebungsspezifisches Wissen. Da SAP-Umgebungen komplex sind, erfordert die Umstellung auf SAP HANA und SAP S/4HANA Transparenz und Einblick in die Umgebung und den Betrieb. Um dies zu erreichen und die Performance sowie den Systemzustand zu optimieren, benötigt man ein Tool, das mithilfe von Datenanalysen den Arbeitslastbedarf vorhersagen und die Verwaltung der SAP-Umgebung automatisieren kann.

Red Hat und Microsoft bieten fortschrittliche Verwaltungstools und -funktionen an, mit denen Sie Ihre SAP-Umgebung effektiver verwalten können. Das in Red Hat Enterprise Linux für SAP-Lösungen enthaltene Red Hat Insights Software-as-a-Service-Angebot sammelt Analysen über Ihre Umgebung, um proaktiv Bedrohungen für Sicherheit, Verfügbarkeit, Stabilität und Leistung zu erkennen und zu beheben. Mit den integrierten Diensten und Funktionen von Microsoft Azure können Sie die Ressourcenverwaltung vereinfachen, Leistungs- und Nutzungsdaten überwachen, sammeln und analysieren, die Cloud-Verwaltung automatisieren sowie Anwendungsprobleme erkennen und diagnostizieren. Sie können auch den SAP Landscape Management (LaMa) Connector für Azure verwenden, um Ihre SAP-Landschaft direkt über die Microsoft Azure-Konsole zu verwalten.

Sicherheit und Compliance

Wichtige Systeme müssen jederzeit sicher und aktuell sein. Viele Probleme in SAP-Umgebungen entstehen, weil die Dienste nicht über die aktuellsten Sicherheitspatches und Updates verfügen. Die Kontrolle über Sicherheitsupdates und Systempatches ist bei der Umstellung auf SAP HANA und SAP S/4HANA unerlässlich. Automatisierte Erkennungs- und Benachrichtigungsfunktionen weisen gezielt auf Systeme und Software hin, die Updates benötigen, und verbessern so die Systemsicherheit und Compliance.

Red Hat und Microsoft liefern eine sichere Grundlage für Ihre SAP-Umgebung. Red Hat Enterprise Linux enthält erweiterte Sicherheitsfunktionen zum Schutz Ihrer Umgebung und Ihres Unternehmens. Live-Kernel-Patching für kritische und wichtige CVEs (Common Vulnerabilities and Exposures) trägt dazu bei, ungeplante Ausfallzeiten durch Neuinstallationen und Neustarts zu reduzieren, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Die Integration mit Red Hat Satellite und Red Hat Insights bietet erweiterte Überwachungs- und Abhilfemöglichkeiten sowie proaktive Compliance-Kontrollen. Darüber hinaus scannt ein spezielles Produktsicherheitsteam von Red Hat kontinuierlich nach neuen Bedrohungen und reagiert auf diese.

Auf Cloud-Ebene bietet Microsoft Azure außerdem integrierte Sicherheitsdienste und -funktionen - einschließlich Active Directory-Synchronisierung, schlüsselbasiertem Zugriff, Multi-Faktor-Authentifizierung und einheitlichem Cloud-Sicherheitsmanagement -, die in Kombination mit Red Hat-Produkten in Ihrer gesamten Umgebung funktionieren. Darüber hinaus verifizieren strenge Audits von Drittanbietern die Einhaltung der strengen Sicherheitskontrollen von Microsoft Azure, die von einer Vielzahl internationaler und branchenspezifischer Standards vorgeschrieben werden.

Verbesserte Leistung

Durch die Migration haben Sie die Möglichkeit, Ihre Umgebung zu optimieren, um eine bestmögliche Leistung zu erzielen. SAP HANA erfordert massive Datenmengen, die im Arbeitsspeicher gehalten werden. Dementsprechend müssen die Einstellungen und Parameter des zugrundeliegenden Betriebssystems für maximale Leistung entsprechend abgestimmt werden.

Red Hat Enterprise Linux für SAP-Lösungen und Microsoft Azure bieten eine leistungsstarke Grundlage für Ihren SAP-Betrieb. Red Hat Enterprise Linux für SAP-Lösungen enthält SAP-spezifische Funktionen und Optimierungen, um die Leistungsanforderungen komplexer SAP-Umgebungen zu erfüllen. Microsoft Azure unterstützt eine breite Palette von SAP-Anwendungen in Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen. Abgestimmte, speziell entwickelte Hardware und SAP HANA-zertifizierte virtuelle Maschinen sorgen für eine einzigartige Workload-Leistung. Und mit SAP HANA Large Instances unterstützt Microsoft Azure speicherintensive SAP HANA-Workloads mit Leichtigkeit.

Skalierbarkeit

Zusätzlich zur hohen Leistung muss eine Datenbank skalierbar sein, um große Datenmengen zu unterstützen. SAP HANA kann mehrere hundert Terabyte an Daten verarbeiten, wobei die Leistungsfähigkeit von der Skalierbarkeit und Performance des jeweiligen Betriebssystems und der zugrunde liegenden Infrastruktur abhängt.

Red Hat und Microsoft sorgen für eine dynamische Skalierbarkeit, mit deren Hilfe Sie innerhalb von Minuten Ressourcen hinzufügen können, um den entsprechenden Bedarf zu decken. Mit Microsoft Azure können Sie z.B. Ihre SAP-HANA-Workloads auf bis zu 20 TB für OLTP und 60 TB für OLAP skalieren und so die anspruchsvollsten SAP-HANA-Workloads ermöglichen.

Ihr Weg zur digitalen Transformation

Die digitale Transformation ist immer eine Reise, die ihre Zeit braucht. Red Hat und Microsoft helfen Ihnen, Ihre geplante Modernisierung gemäß Ihrem Zeitplan durchzuführen und bieten gleichzeitig die nötige Flexibilität, ohne Abstriche in puncto Stabilität zu machen. Bei der Umstellung auf die Cloud erwägen viele Unternehmen auch einen Wechsel zu einer Container- und Microservices-basierten Plattform wie Red Hat OpenShift. Mit derartigen Plattformen können Sie Legacy-Anwendungen und benutzerdefinierte Erweiterungen, die in Ihre SAP-Umgebung integriert sind, neu strukturieren, um flexibler und effizienter zu arbeiten. Sie bieten auch die Grundlage für neue, cloud-native und containerisierte Anwendungen und Workloads, wie SAP Data Intelligence und maschinelles Lernen.

Zusammen bilden Red Hat OpenShift und Microsoft Azure eine für Unternehmen geeignete, containerisierte, hybride Cloud-Umgebung. Sie können Red Hat OpenShift Container Platform auf Microsoft Azure selbst bereitstellen oder die Vorteile des Azure Red Hat OpenShift Managed Service nutzen. All dies führt letztendlich zu einer verbesserten Workload-Portabilität und Bereitstellungsoptionen. Nutzen Sie Ihre Anwendungen auf der Infrastruktur Ihrer Wahl, um Leistung, Kosten, Skalierbarkeit und Sicherheit zu optimieren, und verschieben Sie sie nach Bedarf.

SAP erfolgreich in die Cloud bringen

SoftwareONE bietet Ihnen passende Services, Beratung und weiterführende Unterstützung bei Ihrem geplanten SAP Umstieg in die Cloud mit Red Hat Enterprise Linux und Microsoft Azure. Dafür stellen wir Ihnen ein eingespieltes Team aus verschiedenen Fachbereichen zusammen, dass Ihnen mit einem umfassenden Knowhow in allen Phasen Ihres Projekts zur Seite steht. 

Dass Sie sich bei uns auf höchste Qualität verlassen können, beweisen unsere hochrangigen Partner Status, für die wir von führenden Softwareherstellern ausgezeichnet wurden. Wir sind unter anderem Red Hat Advanced Business Partner und können damit auf viele Zusatzleistungen von Red Hat zurückgreifen, um Sie noch besser zu unterstützen. Außerdem sind wir einer von wenigen Microsoft Azure Expert MSP Partnern. Dieser Status belegt unsere exzellente globale Expertise und zahlreiche Best Practices im dynamischen Azure-Cloud-Umfeld. Darüber hinaus können Sie von erheblichen Preisvorteilen in Form von Azure Credits profitieren.

Red hat advance

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

Michael Hess

Solution Specialist Red Hat

Verwandte Artikel

BIM (Building Information Modeling) – Wieso, weshalb, warum?

Das Building Information Model gilt als die Zukunft der Baubranche. Wir gehen auf die Vor- und Nachteile bei der Planung und Durchführung mit BIM ein.

vmware-workspace-one
  • 27 Juli 2021
  • Wilhelm Verkerk
  • Publisher Advisory, User Productivity
  • VMware, User Productivity

Was ist Workspace ONE?

VMware Workspace ONE erlaubt als zentrale Plattform, jede App auf jedem Gerät an jedem Ort einfach und sicher bereitzustellen und zu verwalten.

vmware-hybrid-cloud-vcf

Hybrid Cloud mit VCF: Hybride IT-Infrastrukturen für moderne Unternehmen

IT-Abteilungen setzen verstärkt auf die Hybrid Cloud, um zukunftsfähig und flexibel sein. VMware bietet dafür eine universelle Plattform. Lesen Sie mehr zu den Möglichkeiten und Vorteilen!