COMPAREX wird SoftwareONE. Ab dem 1. April wird die COMPAREX AG ihren Markenauftritt in SoftwareONE ändern. Die Markenkonsolidierung ist Teil eines laufenden Integrationsprozesses im Zuge des Erwerbs der COMPAREX AG durch SoftwareONE.
top-3-security-trends-2021

Security

Top 3 Security Trends 2021

Die 3 größten IT-Security Trends 2021 für Unternehmen und Privatanwender

Egal ob es sich um ein paar wenige Studenten in einer Zoom-Konferenz oder um Großunternehmen mit tausenden Mitarbeitern handelt, überall auf der Welt verlassen sich Menschen auf Daten. Dennoch hat jeder Mensch seine ganz individuellen Erfahrungen, Bedenken und Anforderungen, wenn es um Technologie geht. Zwei dieser unterschiedlichen Perspektiven sollen in diesem Beitrag beleuchtet werden: die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Acronis Cyber Protection Week Global Report 2021 – und zwar aus Sicht von privaten IT-Anwendern und IT-Profis in Unternehmen.

Die Top 3 Security-Trends bei Privatanwendern

Während der diesjährigen Cyber Protection Week wurden 2.200 IT-Anwender aus 22 Ländern und sechs verschiedenen Kontinenten befragt. Mit dem Beginn der COVID-Pandemie inklusive weltweiten Lockdowns und zunehmender Verunsicherung, waren mehr Menschen denn je beruflich auf ihre privaten Geräte inklusive Daten angewiesen. Küchentische wurden zu Remote-Büros, Sofas zu Klassenzimmern und es zeigte sich einmal mehr, wie abhängig wir doch von Daten sind. Der Umgang mit Cyber-Security-Themen allerdings hinkt diesem Tempo deutlich hinterher.

top-3-security-trends-2021
Quelle: Acronis

1. Datenverluste sind auf dem Vormarsch. Die Datensicherung ist rückläufig.

Einer von zehn Anwendern erstellt keine Sicherungskopien seiner Daten oder Geräte. Sie glauben, dass Datenverluste sie entweder nicht betreffen oder kein Problem darstellen, falls sie doch auftreten.

Drei Viertel der privaten IT-Anwender, die Backups erstellen, mussten jedoch schon einmal Daten aus einem Backup wiederherstellen. Das zeigt, wie häufig Datenverluste bei Privatpersonen vorkommen. 79 Prozent der befragten IT-Nutzer benötigen bis zu 12 Stunden, um den Zugriff auf ihre Daten wiederherzustellen. Dies deutet auf Schwierigkeiten beim Wiederherstellungsprozess hin, die entweder auf Unkenntnis der Technologie oder auf Probleme bei der Durchführung des Backups zurückzuführen sind.

Unabhängig davon kommt es immer häufiger zu dauerhaften Datenverlusten. Fast 75 Prozent der privaten IT-Anwender musste diese Erfahrung bereits machen. Und solange sie ihre Datenschutzvorkehrungen nicht verbessern, wird dieser Anteil nicht kleiner.

2. Wissenslücken sind eine Gefahr für IT-Anwender.

Cyberangriffe haben im vergangenen Jahr um 400 Prozent zugenommen, doch fast 25 Prozent der privaten IT-Anwender sind mit Begriffen wie Ransomware, Cryptojacking, DoS-/DDoS-Angriffen oder IoT-Angriffen immer noch nicht vertraut. Dieses beunruhigende Wissensdefizit offenbarte die Befragung der diesjährigen Acronis Cyber Protection Week – und korreliert damit deutlich mit dem Anstieg der aufgetreten Datenverluste (siehe oben).

Fast 40 Prozent der privaten IT-Nutzer räumt ein, dass sie nicht genau wissen, ob auf ihre Daten unbemerkt zugegriffen wurde. Das sind 10 Prozent mehr als bei der gleichen Umfrage 2020. Noch mehr, 43 Prozent der Befragten, wissen nicht, ob ihre Anti-Malware auch Zero-Day-Cyberbedrohungen stoppen kann. Dies ist besonders besorgniserregend, da jeden Tag 350.000 neue Malware-Bedrohungen entdeckt werden.

3. Privatanwender verlassen sich auf Automatismen.

Zwar treffen private IT-Anwender Maßnahmen zum Schutz ihrer Online-Sicherheit, aber diese gehen nicht viel weiter als allgemeine Standards - die meist auch automatisch erzwungen werden - wie die Verwendung von sicheren Passwörtern, sicheren WLAN-Verbindungen und programmgesteuerten Schutzmaßnahmen wie Multi-Faktor-Authentifizierung oder Cloud-Backup-Speicher.

Die Nutzung von Cloud-Backups ist im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent gestiegen, was wahrscheinlich daran liegt, dass öffentliche Cloud-Lösungen Backups automatisch durchführen. Darüber hinausgehende Maßnahmen sind weit weniger verbreitet, da sie proaktive Schritte und ein konstantes Bewusstsein für sich entwickelnde und neu auftretende Cyber-Bedrohungen erfordern.

Die Top 3 Security-Trends bei Unternehmen

Im Rahmen der Cyber Protection Week wurden 2.200 IT-Fachleute aus 22 Ländern weltweit befragt. Die befragten IT-Experten arbeiten in Unternehmen jeder Größenordnung und in einer Vielzahl von Branchen. Leider bieten auch die von ihnen angewandten Maßnahmen keinen ausreichenden Schutz vor Cyberangriffen.

top-3-security-trends-2021
Quelle: Acronis

1. Die Herausforderungen im Home Office sind auch 2021 niederschmetternd

Die radikale Umstellung auf Home Office während der COVID-Pandemie hat dazu geführt, dass 95 Prozent der befragten Unternehmen einen Teil ihrer Mitarbeiter aus ihren Büroräumen abgezogen haben, wobei viele der bereits in 2020 aufgetretenen Herausforderungen auch im Jahr 2021 noch bestehen. Zu den größten Herausforderungen gehören die Einrichtung von und Einarbeitung in Remote-Arbeit, die Sicherung der Remote-Arbeit und die Sicherstellung der Verfügbarkeit von Unternehmens-Apps und -Netzwerken.

2. IT-Profis verlassen sich auf ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Schutzmechanismen

Seit Jahren arbeiten IT-Profis daran, IT-Umgebungen, die in ihrem Umfang und ihrer Komplexität regelrecht explodieren, mit der nötigen Sicherheit, Verfügbarkeit, Privatsphäre und Authentifizierungen auszustatten. Um dies zu erreichen, haben IT-Profis ihre IT-Stacks mit einer Vielzahl unterschiedlicher Lösungen von verschiedenen Anbietern bestückt, von denen jede für die Unterstützung oder den Schutz einer anderen Gruppe von Anwendungen, Geräten und Arbeitsabläufen entwickelt wurde. Durch die COVID-Pandemie wurde diese Vorgehensweise noch einmal verstärkt.

Fast 75 % der von uns befragten IT-Profis gaben an, dass sie alle empfohlenen Cybersecurity-Technologien im Einsatz haben und sich infolgedessen auf bis zu 10 verschiedene Dienste und Agenten gleichzeitig verlassen, um ihre Daten, Anwendungen und Systeme zu schützen. Leider funktioniert diese Patchwork-Verteidigung nicht gegen moderne IT-Herausforderungen. Stattdessen führt es zu mehr Komplexität, mehr Verwaltungsaufwand und einer höheren Wahrscheinlichkeit, dass sich zwischen den nicht integrierten Lösungen konkurrierender Anbieter Sicherheitslücken bilden.

3. Schwerpunkte der IT-Mitarbeiter zeigen einen neuen Blick auf den Cyberschutz

Angesichts dieser Herausforderungen beginnen IT-Fachleute, ihre Herangehensweise an den Cyberschutz neu zu überdenken. Höchste Priorität haben die Verbesserung der Datenschutz- und Compliance-Prozesse, die Modernisierung der Cybersicherheit zur Risikominderung und die Unterstützung von Remote-Arbeitsumgebungen.

Um diese Ziele zu erreichen, planen 70 Prozent der Unternehmen, ihr IT-Budget für 2021 im Vergleich zum letzten Jahr zu erhöhen. Dies deutet darauf hin, dass IT-Experten sich der Herausforderungen bewusst sind, mit denen ihre Organisationen konfrontiert sind, und bereit sind, moderne Lösungen zu finden, um diese zu bewältigen, indem sie veraltete und ineffektive Lösungen durch moderne Lösungen ersetzen, die den heutigen IT-Herausforderungen besser gerecht werden.

Auf der Suche nach mehr Insights zum Thema Cyber-Schutz?

Laden Sie sich den Acronis Cyber Protection Week Global Report 2021 herunter und erfahren Sie, wie Privatanwender und Unternehmen auf der ganzen Welt das Thema Cyberschutz angehen. 

Unsere Experten sind für Sie da.

SoftwareONE ist Ihr kompetenter Partner rund um Backup- und Recovery-Lösungen von Acronis. Als Acronis Platinum Partner, dem höchstmöglichen Partnerstatus überhaupt, bekommen Sie bei uns exklusive Leistungen, die größtmöglichen Preisnachlässe inklusive Sonderkonditionen für den öffentlichen Dienst und können sich auf ein starkes Team mit einem umfangreichem Wissen verlassen.

  • Digital Transformation

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

Johannes Nyvlt

Solution Sales Specialist | Backup & Security

Verwandte Artikel

Hybrid Cloud Security Tipps
  • 14 Juni 2021
  • Ivan Vukadin
  • Managed Security, Digital Transformation, Publisher Advisory, Security

Hybrid Cloud Security Tipps

Wer auf eine Hybrid-Cloud-Umgebung setzt, muss einige Security-Herausforderungen meistern. So kann Ihr Team diese angehen.

Veritas
  • 11 Juni 2021
  • Tino Wielkowski
  • Security, Managed Backup, Future Datacenter, Digital Transformation

Einführung von NetBackup Flex Scale

Mit der Bereitstellungsoption NetBackup Flex Scale können Unternehmen NetBackup als skalierbaren, automatisierten Datensicherungsdienst einsetzen.

Backups braucht kein Mensch mehr: Acronis Cyber Protect kommt

Mehr als klassisches Backup

Der Alleskönner Acronis Cyber Protect führt Datenschutz und Cybersecurity zusammen.