COMPAREX wird SoftwareONE. Ab dem 1. April wird die COMPAREX AG ihren Markenauftritt in SoftwareONE ändern. Die Markenkonsolidierung ist Teil eines laufenden Integrationsprozesses im Zuge des Erwerbs der COMPAREX AG durch SoftwareONE.
Search for Savings & Transform

SLM Einsparungen identifizieren und

Transformation beschleunigen

SLM-Einsparpotentiale identifizieren & die Transformation beschleunigen

Eine plötzliche Stagnation im Wachstum – aus welchen Gründen auch immer - bringt viele Unternehmen oft aus dem Gleichgewicht. Im Zuge der aktuellen Pandemie aber musste in diversen Branchen sogar ein massiver Rückgang des Umsatzes hingenommen werden! Und was einer Stagnation oder gar einer Tendenz nach unten in der Regel folgt, ist momentan überall zu beobachten: Interne Kosten müssen eingespart werden. Auch in der IT. 
Viele CIOs sehen sich daher aktuell einem stark erhöhten Druck ausgesetzt. Was tun? 
Unser Rat: Investieren!
Kosten einzusparen kostet: Ist das paradox?
Klingt vielleicht paradox, ist es aber nicht. In den wenigsten Bereichen sind – wohlgemerkt: sinnreiche - Einsparungen umsonst zu haben. Auch nicht in der IT. Der Grund: Mit Streichungen allein ist es nicht getan - in der Regel muss in irgendwelche Ressourcen investiert werden, um eben sinnreiche Maßnahmen zur Kosteneinsparung in die Wege leiten und umsetzen zu können. 
Dies sollte ohnehin auch in solchen Zeiten geschehen, in denen sich ein Unternehmen in einem ungestörten wirtschaftlichen Umfeld normal entwickelt. Denn selbst dann beträgt die durchschnittliche Steigerung der Ausgaben für Software rund 8 bis 10 % pro Jahr. In einer Krise jedoch, ohne konzertierte Aktion zur Einsparung, können Kosten sehr leicht vollkommen haltlos in die Höhe schnellen. 
Eine mögliche Maßnahme ist die Investition in Software Lifecycle Management.

Software Lifecycle Management
Was bewirkt Software Lifecycle Management (SLM)? Es schafft Transparenz. Klingt simpel, ist aber in einem komplexen Geflecht, in dem technologische und kaufmännische Themen eng miteinander verzahnt sind, unglaublich schwierig. Aber nur so können Ineffizienzen in der aktuellen Softwareumgebung deutlich sichtbar gemacht werden. Und diese Insuffizienzen sind in einem kaum vorstellbaren Ausmaß vorhanden.
Das Ergebnis einer Cisco-Untersuchung belegt das mit einer eindrucksvollen Zahl: In einem durchschnittlichen Unternehmen werden in der Regel mindestens 14 mal so viele Instanzen von Cloud-Diensten ausgeführt, als dem CIO bekannt werden! 
Fazit: Unternehmen verschwenden Riesensummen für Lösungen, die kaum oder gar keinen Nutzen bringen.

Wie arbeitet SLM?
Wie genau bekommt SLM das oben erwähnte komplexe Geflecht mit dem Ziel Transparenz unter Kontrolle? Wie können wirklich alle Berührungspunkte und Schnittstellen identifiziert werden, in denen Investitionen versickern? Betrachten wir die Arbeitsweise von SLM einmal im Detail.

Kommt Ihnen diese Situationen bekannt vor?

Sie sollen angesichts gewaltiger Herausforderungen Einsparungen erzielen, ohne dass die Effizienz leidet und bereits getätigte Investitionen ihren Wert verlieren. Folgende Szenarien treten dabei typischerweise auf:

  1. Sie wissen genau, dass Effizienz und Wachstum Ihres Unternehmens von der Leistungsfähigkeit Ihrer IT-Teams abhängen. Nicht-IT Mitarbeiter sehen das aus Unkenntnis allerdings anders und fordern signifikante Kürzungen. Wie können Sie Ihren Kurs mit Erfolg weiter verfolgen? 
  2. Sie sehen nicht in Streichungen das richtige Mittel zur Senkung von Kosten, sondern im Gegenteil in Investitionen! Und zwar in die Beschleunigung der eigenen Transformation. Dabei sollte natürlich ein Puffer an Ressourcen übrig bleiben, um auf unvorhergesehene Geschäftsanforderungen reagieren zu können.
  3. Sie sehen dem baldigen Renewal Ihres Tier-1-Herstellervertrages entgegen und hoffen mit dem Neuabschluss nicht nur auf eine signifikante Steigerung von Effizienz und Effektivität, sondern im Idealfall auch auf eine deutliche Reduzierung der Kosten.
  4. Sie hatten leider bereits ein Audit mit eher ungünstigen Ergebnissen. Damit sich das nicht wiederholt, sehen Sie die Zeit als gekommen, die Verwaltung Ihres Softwareportfolios und Ihres Software-Lifecycles zu optimieren.

Allen diesen Szenarien ist eins gemeinsam: Die Reduzierung von Kosten, Kosten-Vermeidung und Risiko-Minimierung stehen im Fokus. Liegt Ihr Fall ähnlich? Dann würden Sie auf jeden Fall von einer Analyse Ihres aktuellen Software-Managements, gegebenenfalls einer Anpassung Ihres Ansatzes und der daraus resultierenden schnellen Identifizierung von Einsparpotenzialen profitieren! 

Ein neuer Ansatz für Einsparungen: SLM Cost Take-Out

Sicherlich könnten Sie die oben beschriebenen Herausforderungen selbst in den Griff bekommen. Aber: Bedenken Sie den Faktor Zeit! Je schneller Sie mit der Planung Ihrer SLM-Strategie beginnen, umso eher können Sie dem internen Druck begegnen, indem Sie signifikante Einsparungen vorweisen. 
Vielleicht empfiehlt es sich hier, externes Know-how in Anspruch zu nehmen, um die knappe, zur Kostenoptimierung zur Verfügung stehende Zeit nicht mit erfolglosen Experimenten zu vertun. 
Diese oftmals anzutreffende Situation stand den Experten von SoftwareONE vor Augen, als sie kürzlich SLM Cost Take-Out vollkommen neu konzipierten. Im Rahmen dieses Services finden wir für Sie optimale Lösung – und das exakt in dem Zeitrahmen, den Sie uns vorgeben!
Wie? SoftwareONE hat in mehreren Jahrzehnten buchstäblich tausende von unterschiedlichsten SLM-Projekten erfolgreich zum Ende geführt. Mit Hilfe dieser Erfahrung finden wir schnell, fokussiert und flexibel auch in Ihrem ganz individuellen Fall die Hebel, mit denen sich Einsparungen und Optimierungen umsetzen lassen.  
Konkret wird Cost Take-Out dabei in einem dreistufigen Prozess umgesetzt. Betrachten wir diese drei Stufen nachfolgend einzeln im Detail:

Stufe 1: Diagnostics


Bevor Sie Ihre Reise zur Kosteneinsparung beginnen, müssen Sie unbedingt wissen, wo genau Sie eigentlich stehen. Zu Beginn wird das SoftwareONE Team deshalb Stakeholder innerhalb Ihrer Organisation interviewen; zur Beschaffung, zu Vertragsbedingungen, zum Softwareverbrauch, zur Software-Nutzung, Verwaltungskosten, Details zu Governance und anderen Themen. Dank unserer eigenentwickelten Diagnoseplattform „Diagnostics“ und unseres Inventardaten-Analysators liefert dieser Prozess in dem unglaublich kurzen Zeitrahmen weniger Tage dennoch fundierte Ergebnisse.
Sobald wir unsere Analyse abgeschlossen und Ihre SLM-Umgebung genau verstanden haben, können wir mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Stufe 2: Identifizieren Sie Ihre Einspar-Potentiale


Sobald wir Bereiche mit Verbesserungspotential innerhalb Ihrer aktuellen SLM-Strategie identifiziert haben, beginnt dort die Suche nach konkreten Einspar-Möglichkeiten. Selbstverständlich analysieren wir das gesamte Umfeld, fündig werden wir aller Erfahrung nach jedoch fast immer auf diesen Feldern: 

  • Beschaffung  Wir helfen Ihnen dabei, das optimale Einkaufsvolumen zu definieren sowie komplexe Vertragsbedingungen und Nutzungsrechte zu verstehen. Zudem vermitteln wir Ihnen nützliche Techniken, mit denen Sie bei Vertragsverhandlungen mit Softwareanbietern und -herstellern die Oberhand gewinnen.
  • Nachfrage – Die IT wird von anderen Abteilungen eines Unternehmens aller Erfahrung nach gerne in viele verschiedene Richtungen gedrängt. Wir helfen Ihnen sicherzustellen, dass Ihr Team nur das anschafft, was wirklich benötigt und verwendet wird. Dazu kommen Tipps, wie Sie die Nachfrage in Zukunft proaktiv steuern können.
  • Rationalisierung und Modernisierung von Anwendungen  In Ihrem Unternehmen ist es möglicherweise schwierig, die Verwendung von Software mit überlappenden Funktionen zu identifizieren und zu vermeiden. Das verhindert eine Verschlankung des Portfolios. Wir zeigen Ihnen die richtigen Schritte, um veraltete Technologien zu ersetzen, dabei aber gleichzeitig Mengenrabatte zu nutzen und Ihre Betriebskosten optimieren zu können.
  • SLM Operational Efforts  Wir unterstützen Ihr Team bei der Konzeption und Durchsetzung klarer Richtlinien und Verfahren, die die Vergeudung von Betriebsressourcen vermindern. Dadurch werden sich Ihre SLM-Prozesse langfristig stetig verbessern.
  • Cloud (IaaS / PaaS) – Bestehen Probleme, die Nutzung der Cloud-Ressourcen zu steuern? Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Cloud-Ausgaben fest in den Griff zu bekommen, indem wir Ihnen zeigen, wie Sie zweckmäßige, optimal dimensionierte Cloud-Ressourcen bei voller Kostentransparenz nutzen.

Dieses Assessment dauert in der Regel nicht länger als einen Tag.
Wir empfehlen Kunden jedoch dringend, sich darauf folgend so viel Zeit wie nötig zu lassen, um aus all den aufgezeigten Einsparmöglichkeiten mit gründlicher Überlegung den für ihr Unternehmen optimalen Weg wählen zu können. Sobald Sie die Bereiche festgelegt haben, auf die Sie sich konzentrieren möchten, planen wir eine Strategie, mit der Sie das volle Ausmaß Ihrer Sparziele umsetzbaren können.

Stufe 3: Der Beginn der Reise


Die dritte und letzte Stufe von SLM Cost Take-Out ist die Umsetzung: Nachdem wir die geeigneten Maßnahmen gemeinsam festgelegt haben, unterstützen wie Sie dabei, sie umzusetzen. Wir definieren und verfolgen im Detail die Schritte, die Sie ausführen müssen, helfen Ihnen dabei, Verantwortlichkeiten zu delegieren und die idealen KPIs für die von Ihnen gewählte Einsparmaßnahme zu finden.
Diese Phase kann wenige Monate dauern; sie kann aber - je nach Ihren Anforderungen und Prioritäten – auch in Form eines mehrjährigen Projekts durchgeführt werden.
In allen Phasen versetzen wir Sie durch neu erlangte Geschwindigkeit und Flexibilität in die Lage, wenn gewünscht jederzeit auch Quick Wins oder zeitnahe Kostensenkungen zu identifizieren und zu realisieren. 
Zwar konnten wir in einzelnen Fällen bereits Unternehmen dabei helfen, 30 bis 70 Prozent ihrer Softwareinvestitionen einzusparen. Wir möchten an dieser Stelle aber nochmals festhalten, dass die Höhe der möglichen Einsparungen immer von Faktoren wie dem technologischen Reifegrad und den Bereichen, die als Schwerpunkte für die Kostenoptimierung ausgewählt wurden, abhängig ist. Daher fällt bei jedem Unternehmen die  Kostenoptimierung im Ergebnis anders aus. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass Sie bis zu 15 Prozent sparen werden, wenn der durch SLM Cost Take-Out angestoßene Prozess abgeschlossen ist.

Voran gehen!

Software Lifecycle Management kann sehr komplex sein. Es ist unglaublich schwierig, die eigene Umgebung selbst zu optimieren. 
Wenn Sie jedoch mit einem Partner zusammenarbeiten, dessen Expertise es Ihnen ermöglicht, die eigene, aktuelle SLM-Umgebung einmal aus einem vollkommen anderen Blickwinkel zu betrachten, steigen Ihre Chancen, genau die richtigen Schritte einzuleiten, rapide an. Vor allem ohne jeglichen Zeitverzug gelangen Sie so auf den richtigen Weg, um Ihre allgemeine SLM-Strategie zu optimieren, Transparenz herzustellen und so auch die Ausgaben zu kontrollieren.
Wir richten uns nach den von Ihnen angestrebten Einsparzielen – gleich ob kurzfristig, mittelfristig oder langfristig und holen Ihr Unternehmen genau dort ab, wo es sich in Bezug auf Strategie und Reifegrad befindet. Nach diesen Eckwerten übertragen wir, aus unserem über Jahrzehnte entwickelten, auf tausenden von erfolgreich abgeschlossenen SLM-Projekten basierenden Know-how, die für Sie passende Lösung. Durch diese Zusammenarbeit vermeiden Sie nicht nur unnötige Mehrausgaben sondern wandeln Prozesse in ein Asset für Ihr Unternehmen. 

Ab heute einsparen mit SLM Cost Take-Out

Cost Take-Out hat schon vielen Unternehmen geholfen. Sichern Sie sich diesen Vorteil ebenfalls.

Mehr erfahren

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

Tomas Belavy

Country Lead, SoftwareONE Slovakia

Verwandte Artikel

Tipps und Tricks für IBM Lizenzmanager

Das IBM Lizenzmanagement steht mit Recht in dem Ruf sehr kompliziert zu sein. Erfahren Sie, worauf Sie bei der Lizenzierung achten sollten und wie sich die Komplexität reduzieren lässt.

Sparen Sie bis zu 15% Ihrer Software-Kosten – Teil 4

Wie sich der Einspar-Plan konkret umsetzen lässt, zeigt der letzte Teil der Reihe von vier Blogbeiträgen über eine typische Customer-Journey. Kommen Sie mit auf die Reise.

Remote IBM Software License Evaluation

Remote IBM Software License Evaluation

IBM führt Audits nun remote durch: Mehr Kunden in kürzerer Zeit und höherer Schlagzahl. Unser Blogbeitrag analysiert die neue Situation und gibt Tipps.