Startschuss in die Swiss-Cloud
Microsoft launcht zwei eigene Rechenzentren in der Schweiz

Microsoft launcht zwei eigene Rechenzentren in der Schweiz: Startschuss in die Swiss-Cloud

Mit eigenen Rechenzentren ebnet Microsoft den Schweizer Unternehmen jetzt den Weg in die Cloud. Dies ist die logische Konsequenz aus dem einzigartigen Status des Landes. Was die Lage in der Schweiz so besonders machte und welche Chancen sich nun für Schweizer Wirtschaft ergeben, beleuchtet in diesem Blog Michael Kozlowski von SoftwareONE, Microsofts globaler Nummer-eins-Partner mit Schweizer Wurzeln.

Michael Kozlowski, Corporate Sales Leader DACH: „Das gute Image, dass die Schweiz in der Welt genießt, ist von vier Dingen geprägt: Schönheit, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit. In einer traumhaft schönen Landschaft leben Menschen, die bei aller Pluralität und Mehrsprachigkeit einig sind, ihre Freiheit lieben und dafür auch wehrhaft einstehen. Nach außen aber halten sie strikte Neutralität, die sogar gewahrt werden konnte, als um die Schweiz herum zwei Weltkriege tobten.

All dem verdankt das vergleichsweise kleine Land sein einzigartiges Image von Sicherheit: „Sicher wie in einer Schweizer Bank!“ ist nicht ohne Grund sprichwörtlich.

 

Sicherheit versus Fortschritt

Nun aber wurden die Fragen aus Schweizer Unternehmen – und zwar aller Branchen, nicht nur der Banken - immer drängender: Wie kann man im Zeitalter globaler Datennetze, Stichwort Cloud, technisch auf dem neuesten Stand und damit wettbewerbsfähig bleiben, ohne dabei das eigene, im Prinzip ja unbezahlbare Image absoluter Sicherheit zu beschädigen? 

Microsoft hat nun mit einer eigenen, für die Schweiz maßgeschneiderten Lösung eine Antwort gefunden und zwei leistungsstarke Rechenzentren auf Schweizer Boden errichtet. Sie können den Cloud-Speicherbedarf des gesamten Landes decken, ohne das sensible Informationen wie etwa Kern-Kunden-Daten die Schweiz dabei überhaupt verlassen müssen. 

Der Knoten ist damit endlich geplatzt. Nun können Schweitzer Unternehmen endlich - unter 100 %er Einhaltung der sehr strikten Datenschutz- und Compliance-Anforderungen des Landes - alle Vorteile der Cloud nutzen. Das Image der Schweiz wird nicht brüchig, sondern im Gegenteil, gestärkt!

 

Die Roadmap

Als globaler Nummer-eins-Microsoft-Partner mit Schweizer Wurzeln haben wir einen sehr großen Kundenstamm und wissen, dass viele Unternehmen fast ungeduldig in den Startlöchern standen, buchstäblich „mit den Hufen scharrten“ und nun, mit dem Wegfall der letzten Hürde, der letzten Bedenken, ihre digitale Transformation durch den Weg in die Cloud mit Macht beschleunigen und damit ihre Marktposition optimieren werden. Oder, anders herum ausgedrückt: Wer diesen Weg nun, unter den neuen Gegebenheiten, immer noch nicht geht, der wird mittelfristig ins Hintertreffen geraten. 

Denn die Roadmap steht: Microsoft wird zunächst mit den Azure-Basis-IaaS-Angeboten, also Compute/VMs, Storage, Backup und Networking sowie den PaaS-Angeboten Azure SQL DB und Cosmos DB starten. Anschließend sollen Schritt für Schritt weitere Azure Services gelauncht werden; wie etwa SAP on Azure, Azure Kubernetes Service und Azure DB for PostreSQL oder KI Services. Dann folgen Office 365 Services mit der lokalen Datenhaltung, schließlich Dynamics Services. 

SoftwareONE wird die Kunden in engem Schulterschluss unterstützen. Zum Beispiel durch Spezialisten für Planung und Migration als auch SAP on Azure, die SAP-Instanzen in die Cloud migrieren können. Außerdem bieten wir viele Services, die das Azure-Management für Unternehmen vereinfachen, wie etwa Azure Simple, Backup Simple oder die PyraCloud. Die PyraCloud-Plattform hilft Unternehmen, das Budget und die Ausgaben all ihrer Cloud-Ressourcen besser zu steuern und zu verwalten.“

Sie wünschen sich weitere Informationen?

Mehr Informationen zum Launch finden Sie in unserer Webinar-Aufzeichnung: Webinar „Alles, was Sie wissen müssen: Microsoft eröffnet Rechenzentrum in der Schweiz“. Entnehmen Sie außerdem alle wichtigen News aus den Pressemitteilungen der Microsoft Schweiz.

  • Montag 21 Oktober 2019

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

SoftwareONE Redaktionsteam Trend Scouts

IT Trends und branchenbezogene Neuigkeiten
  • 12 November 2019
  • SoftwareONE Redaktionsteam
  • Publisher Advisory
  • Adobe, Acrobat

Acrobat DC: Neue Funktionen für effiziente Workflows und mobiles Arbeiten

Acrobat DC erhält mit dem Herbst-Update 2019 neue Funktionen, die den Wandel weiter in 100% digital treiben. Erfahren Sie, welche Funktionen das sind.

  • 07 November 2019
  • Stephan Schaare
  • Unified Communications, Publisher Advisory
  • Microsoft, Teams, Office 365

Microsoft Teams in Kombination mit anderen Office-365-Diensten

Mit Microsoft Teams lassen sich auch weitere Office-365-Dienste nutzen und verbinden. Erfahren Sie, welche Dienste konkret wie nutzbar sind.