SAP Platform Managed Services

Kritische SAP-Anwendungen in der Hyperscaler Cloud verwalten 

Verwalten kritischer SAP-Workloads in der Public Cloud

  • 08 März 2021
  • 3.75 Minuten

Die Hyperscaler Cloud bietet enorme Flexibilität und damit betriebliche und finanzielle Vorteile. Wäre es daher nicht naheliegend, auch Daten aus lokalen SAP-Implementierungen in Public Clouds wie Microsoft Azure oder AWS zu verlagern? Während viele Unternehmen diesen Schritt bereits planen, zögern andere jedoch noch bei dem Gedanken, ihre in der Regel geschäftskritischen SAP-Workloads in die Public Cloud zu migrieren und dort zu verwalten. Warum?

Das liegt auf der Hand: Geschäftskritische Workloads sind ein sensibles Thema. Sie enthalten – wie die Bezeichnung schließlich schon sagt - diejenigen Anwendungen, die für den Betrieb des Unternehmens unerlässlich sind, wie z. B. Enterprise Resource Planning-Systeme (ERP). Werden diese Workloads unsachgemäß verwaltet, kann es zu erheblichen Beeinträchtigungen des Geschäftsbetriebs und damit schnell zu hohen Kosten kommen: Ungeplantes Downtime kostet ein Fortune-500-Unternehmen im Durchschnitt 10.000 Dollar pro Minute. 

Für die richtige Verwaltung fehlt jedoch oft das interne Know-how. Was können Unternehmen tun?


IT-Teams um neue Mitarbeiter zu erweitern, die das Wissen um die entsprechenden Technologien mitbringen, ist je nach Arbeitsmarkt-Lage oft gar nicht möglich; sollte es dennoch gelingen, mit Sicherheit sehr kostspielig. Zudem ist es schwierig, den Kapazitätsbedarf im Voraus zu verwalten und zu planen. Auch Schulungen vorhandener Mitarbeiter verlangen, wenn diese für SAP in der Public Cloud entsprechend zertifiziert werden sollen, einen nicht unerheblichen Zeit- und damit Kostenaufwand. 

Eine Alternative wäre es, wenn Sie einen erfahrenen Partner mit ins Boot holen, der sich ausschließlich der SAP-Thematik annimmt. Dadurch müsste Ihr internes IT-Management seine kostbare Zeit nicht ausschließlich damit verbringen, den laufenden Betrieb zu gewährleisten. Vielmehr könnte es sich endlich ganz auf wertsteigernde Aktivitäten konzentrieren, wie etwa der Umsetzung von Geschäfts-Anforderungen durch die Formulierung entsprechender IT-Strategien. 

Im Folgenden erläutern wir diejenigen Herausforderungen, mit denen IT-Teams bei der Verwaltung geschäftskritischer SAP-Workloads am häufigsten konfrontiert sind. Dabei erfahren Sie, was erforderlich ist, um diese Herausforderungen zu lösen.

Herausforderungen bei der Handhabung geschäftskritischer Workloads

Es gibt viele Herausforderungen und drängende Fragen bei der Verwaltung geschäftskritischer Workloads auf Hyperscaler-Plattformen wie Azure oder AWS:

  • Wie kann der interne Kapazitäts-Bedarf für den Betrieb der SAP-Umgebung effizient und effektiv geplant bzw. dann verwaltet werden?
  • Welche Tools - wie etwa Big Data- und Predictive Analytics-Lösungen - stehen zur Verfügung, um die Cloud-Nutzung zu optimieren, sowie die gesamte SAP-Umgebung so zu sichern und zu überwachen, dass das Risiko ungeplanter Downtimes minimiert werden kann?
  • Wie sichere ich mir die besten Ressourcen, um die Anforderungen an die SAP-Technologie-Plattform zu erfüllen?
  • Wie kann ich die wichtigsten Anbieter konsolidieren, um geschäftskritische und andere Workloads in der Cloud zu unterstützen?
  • Wie können Ausgaben für Personal, Automatisierung und Tools sicher prognostiziert und damit optimiert werden?
  • Wie gelingt der Wechsel von einem CAPEX- zu einem OPEX-Modell?

Die Public Cloud-Technologie ist zwar nicht neu. Allerdings ist sie erst in den letzten Jahren so ausgereift, dass sie für die kommerzielle Nutzung von SAP-Systemen in Frage kommt. Daher verfügen zur Zeit eher sehr wenige IT-Experten über die erforderlichen Kompetenzen und Erfahrungen, um einen optimalen und effizienten Betrieb geschäftskritischer SAP-Systeme in der Public Cloud zu gewährleisten. 

Die Vorteile einer Migration geschäftskritischer Workloads sind jedoch zu groß, um diese Option zu ignorieren. Auf den Hyperscaler Cloud-Plattformen Azure oder AWS können wichtige Workloads für steigende oder sinkende Anforderungen passend dimensioniert werden. Dadurch lassen sich die Kosten für Infrastruktur und Cloud-Nutzung automatisch und einfach optimieren. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für eine agilere und damit zukunftssichere Organisation.  

Unterstützung durch SAP Platform Managed Services

Wenn sichergestellt werden muss, dass kritische Workloads richtig gehandhabt werden, gelten aktuell  Managed Services als eine der besten Alternativen zum Einsatz eigener Mitarbeiter. So wie der SAP Platform Managed Services von SoftwareONE. Damit können Unternehmen auf kostengünstige Weise mit ausgebildeten, auf Hyperscaler-Technologien spezialisierten SAP-Experten zusammenarbeiten: Es ist sichergestellt, dass alle zum Betrieb und der Instandhaltung der SAP-Umgebung in der Public Cloud erforderlichen Fähigkeiten stets und umgehend zum Abruf bereit stehen.  

SoftwareONE bietet seine SAP Platform Managed Services in einem dreistufigen Aufbau an. Damit können diese Maß genau auf die spezifischen Anforderungen, die SAP-Umgebung, das Geschäftsfeld und die IT-Strategie Ihres Unternehmens zugeschnitten werden. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Flexibilität in Form zusätzlicher OnDemand Services, um Anforderungs-Spitzen im laufenden Betrieb zu bewältigen. 

Einer der Schwerpunkte von SoftwareONE liegt darin, Sie hinsichtlich der vollumfänglichen Erschließung des geschäftlichen Wertes bestehender SAP-Investitionen, sowie der maximalen Nutzung von S/4HANA-Lösungen der nächsten Generation zu beraten. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir Sie mit unserem Portfolio bei der Verwaltung und Überwachung von SAP auf der Hyperscaler Cloud so unterstützen können, dass Sie Kosten optimieren, Ihre Agilität steigern und Ihre Sicherheit erhöhen können.  

Das alles lässt Ihnen endlich den Spielraum den Sie brauchen, um Sie sich auf Innovationen und neue Möglichkeiten zu konzentrieren. 

Wir bieten eine Ressourcen-Planung, die auf verschiedene Innovations-Sets und Kapazitäts-Bewertungen abgestimmt ist. Damit lassen sich Ressourcen, vor allem aber auch Ausgaben optimieren. Dabei verfahren unsere hochqualifizierten SAP-Berater nach Best-Practices und nutzen modernste Tools. Teil unserer SAP Platform Managed Services sind zudem transparente Informationen über die mit der Plattform, dem Betrieb und dem Service Level Management verbundenen Kosten. 

Kontinuierliche Überwachung und automatisierte Alarmierung sind entscheidende Funktionen einer gut verwalteten SAP-Umgebung. Für diesen Zweck haben wir monitorSimple© entwickelt und mit weitergehenden Präventions-Tools ergänzt. Dazu zählen zum Beispiel die Predictive Analytics, die tiefergehende Einblicke in die SAP-IT- und Sicherheits-Operationen ermöglichen, sowie die Bereitstellung von Betriebsdaten in Echtzeit. Dies gewährleistet maximale Systemverfügbarkeit, eine Spitzenleistung und damit Kontinuität für Ihre geschäftskritische SAP-Umgebung. 

Abschließende Überlegungen

Die richtige Verwaltung geschäftskritischer Workloads ist für den Betrieb eines Unternehmens von entscheidender Bedeutung! Deshalb sind die Vor- und Nachteile einer Verlagerung sowie der Verwaltung in der Cloud genau abzuwägen. Glücklicherweise können Sie mit dem richtigen Managed Service Provider vermeintliche Nachteile kontrollieren und die Vorteile maximieren.

SAP Platform Managed Service von SoftwareONE umfasst eine Reihe von Features, die eigens konzipiert wurden, um Unternehmen beim Betrieb und der Verwaltung Ihrer SAP-Systeme in der Public Cloud zu unterstützen. Ergänzt wird dies durch moderne IT-Ops-Methoden und einzigartige Management-Tools wie monitorSimple und PyraCloud. Damit können wir Unternehmen, die an der Cloud interessiert sind, einen erstklassigen Support bieten -  und zwar unabhängig vom Grad der Komplexität der SAP-Umgebung oder der kritischen Workloads. 

SoftwareONE ist bestrebt, anspruchsvollen Kunden mit den Platform Managed Services erstklassige Unterstützung zu bieten, um kritische Workloads auf die Hyperscaler Cloud zu migrieren und zu verwalten. Bei uns steht die Kundenzufriedenheit im Vordergrund. Um diese sicher zu stellen, geht unser kundenorientiertes Team nach einer Methodik vor, die mithilfe erstklassiger Tools und Fachkompetenz die gewünschten Ergebnisse liefert.  

Darüber hinaus wurde unser Team sowohl von Microsoft, wie auch von Amazon Web Services und SAP als führender Dienstleister anerkannt. Das verschafft uns eine ideale Position, um auch Ihre SAP-Implementierungen in der Public Cloud zu optimieren.  

Verwalten geschäftskritischer SAP-Anwendungen in der Hyperscaler Cloud

SAP Platform Managed Service ist unsere kundenorientierte Lösung, die eine erstklassige Service-Erfahrung ermöglicht und dazu die eigene IP einschließlich monitorSimple© und Pyracloud mit dedizierten Technical Landscape und SAP-Service Success Manager nutzt. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und finden Sie heraus, wie SoftwareONE Sie bei der Verwaltung Ihrer kritischen Workloads unterstützen kann.

Mehr erfahren

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Verwandte Artikel

Cloud Workload Security

Erfahren Sie, was es mit Cloud Workloads Security auf sich hat, welche Risiken damit verbunden sind und wie Sie die Sicherheit Ihrer Cloud Workloads gewährleisten können.

Microsoft Office365

Die besten Praktiken zur Auswertung der Akzeptanz und Nutzung von Microsoft 365

Microsoft 365 ist eine beliebte, zukunftssichere Lösung - aber es ist notwendig, Ihre Akzeptanz und Nutzung zu verfolgen, um diesen Nutzen zu maximieren. Lassen Sie uns herausfinden, wie.

Typische Einsatzszenarien für VMware Cloud on AWS

Sie wollen vSphere-Infrastrukturen in die Cloud bringen? Dann ist VMware Cloud on AWS eine sehr interessante Option. Wir stellen 3 typische Einsatzszenarien vor.