7.21 Min. LesezeitPublisher Advisory Services

Highlights aus Las Vegas: News von der VMware Explore

stephan-oetzel-contact
Stephan OetzelPractice Lead – Solution Sales VMware
vmware-explore-highlights-rodion-kutsaev-IJ25m7fXqtk-unsplash-blog-hero

Highlights aus Las Vegas: News von der VMware Explore

Die VMware Explore in Las Vegas war ein echter Erfolg und brachte zahlreiche aufregende Neuigkeiten und Entwicklungen aus der Welt von VMware hervor. Die Experten von SoftwareOne waren vor Ort und haben die wichtigsten Highlights und Ankündigungen für Sie zusammengefasst. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie alles, was Sie über die neuesten VMware-Entwicklungen wissen müssen. Außerdem haben wir ein exklusives Live-Webinar am 26. September 2023 für Sie vorbereitet, um noch tiefer in die Zukunft der Multi-Cloud-Technologien und Software-Lizenzierung einzutauchen. Melden Sie sich gleich an!

Einführung von VMware Private AI Foundation with Nvidia

VMware Private AI ist ein Ansatz für KI-Services, bei dem der Schutz und die Kontrolle von Unternehmensdaten, die Auswahl zwischen Open-Source- und kommerziellen KI-Lösungen, eine schnelle Amortisierung sowie integrierte Sicherheit und Verwaltung im Vordergrund stehen.

Die Implementierung von VMware Private AI bietet die Flexibilität, eine breite Palette von KI-Lösungen auszuführen. Dazu gehören NVIDIA AI Software, Open Source Community Repositories und Lösungen von unabhängigen Softwareanbietern. Durch die Integration von Grafikprozessoren in vSphere und VMware Cloud Foundation wird eine herausragende Leistung erzielt. Die Produktivität kann gesteigert werden, indem redundante Aufgaben eliminiert und intelligente Mechanismen zur Prozessoptimierung eingeführt werden, um die bestmögliche Lösung für Ihre Anwendung und Ihren Anwendungsfall zu erzielen.

Die Verlagerung von KI-Workloads auf virtualisierte Lösungen gewährleistet weiterhin eine hohe Performance und nutzt gleichzeitig die Vorteile der Virtualisierung wie einfaches Management und verbesserte Sicherheit. Dies ermöglicht Produktivitätssteigerungen durch die Erstellung privater Chatbots, die Automatisierung wiederkehrender Aufgaben, die Implementierung intelligenter Suchfunktionen und den Aufbau effizienter Tools zur Prozessüberwachung.

Optimierte Bereitstellung mit vSAN Max

vSAN Max, ist ein neues optionales vSAN-Bereitstellungsmodell, das disaggregierten Speicher im Petabyte-Bereich für vSphere bereitstellt. Skalieren Sie den Speicher unabhängig von der Rechenleistung, um ein höheres Maß an Flexibilität zur Unterstützung aller Ihrer Workloads zu erzielen. Das neue vSAN Max-Angebot wird separat von den bestehenden vSAN-Editionen lizenziert.

Vereinfachung der Multi-Cloud durch die Einführung von VMware NSX+

NSX+ ist ein neues Multi-Cloud-Serviceangebot für VMware NSX, dass es einfacher denn je macht, eine konsistente und sichere Multi-Cloud-Infrastruktur für Anwendungen zu erreichen.

VMware NSX+ ist ein cloudbasiertes As-a-Service-Angebot. NSX-Services können über eine einzige Cloud-Konsole privat, hybrid und öffentlich genutzt und betrieben werden.

NSX+ optimiert die Verfügbarkeit, Leistung, Sicherheit und Kosten geschäftskritischer Netzwerke. Kunden profitieren von einer konsistenten Richtlinienverwaltung, einheitlicher Transparenz, Netzwerkerkennung und -reaktion und vereinfachten Cloud-Operationen und können so Multi-Cloud-Bereitstellungen in großem Maßstab beschleunigen.

Innovationen und Verbesserungen in VMware Tanzu

VMware Tanzu ist eine umfassende Plattform für die Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung von Container-basierten Anwendungen. Sie bietet eine Reihe von Funktionen, die Unternehmen helfen, ihre Anwendungen schnell und sicher zu erstellen und zu betreiben. In den letzten Monaten hat VMware eine Reihe von Innovationen und Verbesserungen in Tanzu angekündigt. Diese neuen Funktionen erweitern die Möglichkeiten von Tanzu und machen sie zu einer noch leistungsfähigeren und benutzerfreundlicheren Plattform.

Tanzu Intelligence Services optimiert proaktiv Kosten, Leistung und Sicherheit von Anwendungen über Clouds hinweg mit integrierten ML/KI-Funktionen.

VMware Tanzu mit Intelligent Assist wird den Betrieb von reaktiv auf proaktiv verbessern und betriebliche Arbeitsabläufe erheblich rationalisieren, indem es ein konversationsbasiertes Chatbot-Erlebnis bietet.

VMware Tanzu CloudHealth ermöglicht Kosteneinsparungen durch ML-gestützte Prognosen (Beta), um die Budgetplanung und die dynamische Größenanpassung von Kubernetes ohne Ausfallzeiten zu verbessern.

Mit VMware Tanzu Insights können Betriebsteams mithilfe ganzheitlicher Sichtbarkeit und tieferer ML/KI-gestützter Erkenntnisse in verteilten Kubernetes-, Amazon Web Services (AWS)- und Microsoft Azure-Umgebungen Probleme besser beheben und lösen. Erste Verfügbarkeit geplant für Q3 GJ24.

VMware Tanzu Guardrails verbessert die Multi-Cloud-Governance durch neue richtlinienbasierte Automatisierung zur Erstellung von Zielzonen auf AWS und Azure und führt eine automatisierte Richtliniendurchsetzung ein.

VMware Tanzu Transformer steigert den Erfolg von App-Migrations- und Modernisierungsinitiativen durch Unterstützung der Migrationsbewertung und -planung zu VMware Clouds und Public Clouds mit Planungsworkflows. APIs für Integrationen von Drittanbietern werden in der Betaversion veröffentlicht.

Autonomous Workspace: Apps on Demand nun auch auf Non-Horizon-Clients verfügbar

VMware hat neue Methoden zur Messung der Anwendererfahrung angekündigt, darunter synthetische Netzwerktests, Horizon In-Guest-Sitzungs- und Netzwerküberwachung und vieles mehr. Zur Analyse des Nutzererlebnisses stellt VMware Verbesserungen der Funktion Workspace ONE Intelligence Insights vor, die maschinelles Lernen nutzt, um anomale Sicherheits-, Nutzungs- und Leistungsprobleme in einer EUC-Umgebung zu erkennen. Die Architektur der nächsten Generation erleichtert die Erstellung von Insights für verschiedene Datentypen und bietet neue Insights für Horizon- und Frontline-Anwendungsfälle.

Ein neues Playbook-Framework in Workspace ONE Intelligence steht für die Fehlersuche zur Verfügung. Playbooks unterstützen IT-Organisationen bei der Skalierung ihrer Effizienz, indem sie dem Helpdesk Schritt-für-Schritt-Anweisungen zur Lösung wiederkehrender Probleme direkt in der Konsole zur Verfügung stellen.

Edge Cloud Orchestrator

VMware hat neue Funktionen, Lösungen und Services angekündigt, die Kunden dabei helfen, ihre digitale Transformation am Edge zu beschleunigen. Dazu gehören:

  • Neue VMware Edge-Orchestrierungsfunktionen für die Orchestrierung und das Management mehrerer Edge-Services in großem Umfang
  • Eine neue Edge-Branchenlösung für den Einzelhandel zur besseren Unterstützung von Kundenbindung, Verlustprävention und Point-of-Sale-Transformation
  • Ein in Kürze verfügbarer VMware Edge Managed Connectivity Service, der es Mobilfunkanbietern ermöglicht, private 4G/5G-Services für Unternehmen bereitzustellen.

VMware vSphere 8 Update 2

Eine der wichtigsten Neuerungen auf der VMware Explore 2023 ist zweifellos vSphere 8 Update 2 (U2). Dazu gehören ein Cloud-Service für ESXi Lifecycle Management, schnellere vCenter-Upgrades, Azure AD-Unterstützung und verbesserte GPU-Skalierbarkeit. Dieser Schritt ist Teil eines neuen Veröffentlichungsmodells, bei dem Updates nicht nur Fehler beheben, sondern kontinuierlich neue Funktionen hinzufügen.

ESXi Lifecycle Management: Neuer Cloud-Service in vSphere+

Das Lifecycle-Management steht bei VMware im Vordergrund. In regelmäßigen Abständen müssen Updates und Upgrades von vSphere durchgeführt werden. Dies kann eine große Herausforderung darstellen, da diese sehr umfangreich sein können. Eine schnelle Reaktion ist hier unerlässlich. Hier setzt VMware an. Auch die zentrale Verwaltung der Authentifizierung wird für IT-Administratoren einfacher.

Der ESXi Lifecycle Management Service ist eine bedeutende und wichtige Verbesserung. Er ermöglicht es Administratoren, Updates für ihre gesamte Flotte von ESXi-Hosts zentral zu orchestrieren. Dadurch wird der Zeit- und Arbeitsaufwand für die Verwaltung des Lebenszyklus von ESXi-Hosts reduziert.

Deutlich reduzierte Ausfallzeiten für vCenter-Upgrades

Die vCenter-Ausfallzeit reduziert sich von etwa einer Stunde auf wenige Minuten während eines Upgrades. Dies ist im Wesentlichen die Zeit, die zum Herunterfahren der Dienste auf dem alten vCenter und zum Starten der Dienste auf dem neuen vCenter erforderlich ist. Somit werden die geplanten Wartungsfenster verkürzt und Upgrades können häufiger durchgeführt werden.

Einfachere Sicherheitsüberprüfungen mit Entra ID

VMware hat beispielsweise in den letzten Jahren die Unterstützung für Microsoft Entra ID (ehemals Azure AD) erweitert, einschließlich Microsoft Active Directory Federation Service (ADFS) und seit kurzem auch Okta Identity Service. Wenn die Authentifizierung über einen Drittanbieter wie Entra ID erfolgt, wird die Authentifizierung nicht mehr von vSphere verarbeitet. Logins und Passwörter werden also nicht mehr in vSphere gespeichert, was wiederum Sicherheitsüberprüfungen einfacher, schneller oder sogar überflüssig macht.

Verdoppelte Workload-Leistung

Die maximale Anzahl vGPUs pro VM wird von 8 auf 16 erhöht. Größere Workloads benötigen auch mehr GPU-Leistung. Mit dieser neuesten Version wird die maximale Anzahl von vGPU-Geräten, die einer einzelnen VM zugewiesen werden können, auf 16 erhöht. Damit hat VMware die obere Leistungsgrenze verdoppelt.

Gleichzeitig wurde auch der GPU-fähige DRS-Workload verbessert. DRS erkennt nun die vGPU-Profilgrößen und konsolidiert vGPUs gleicher Größe auf demselben Host. Im Ergebnis führt die verbesserte GPU-Ressourcennutzung zu geringeren Kosten, da weniger GPU-Hardware-Ressourcen angeschafft werden müssen, um das gewünschte Leistungsniveau zu erreichen.

Schnellere Innovationen für DevOps

Mit vSphere 7 Update 2a brachte VMware den Virtual Machine Service, der Entwicklern und DevOps erlaubt, VMs über Kubernetes-APIs zu verwalten. In vSphere 8 U2 kommt der VM Image Registry Service hinzu, um die Wiederverwendung von VM-Abbilden zu erleichtern. Dieser Dienst ermöglicht das Publizieren, Anpassen und Löschen von Abbildern über Kubernetes-APIs.

Früher auf Linux-VMs begrenzt, unterstützt der Virtual Machine Service in vSphere 8 U2 nun auch Windows-VMs und beseitigt viele Hardware-Beschränkungen, einschließlich der Nutzung von GPUs. Zudem bietet Update 2 die Möglichkeit, die Konfiguration eines Supervisor-Clusters zu exportieren und auf einen neuen Cluster zu importieren, was die Einrichtung erheblich .

Cloud-Vorteile von VMware vSphere+ bewerten

Gerne laden wir Sie ein, an unserem kurzen Assessment teilzunehmen. In diesem Assessment haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kernkompetenzen im Unternehmen zu bewerten, um herauszufinden, welchen Nutzen ein Wechsel zu vSphere+ für Sie bieten könnte. Nach Abschluss der Umfrage erhalten Sie sofort Zugriff auf ein Performance-Dashboard und haben die Möglichkeit, einen detailierten Executive Report anzufordern.

CapametriX - Cloud-Vorteile von vSphere+

VMware Aria

VMware Aria bietet weiterhin Cloud-Management-Lösungen mit den Produktfamilien Aria Automation und Aria Operations für VMware Cloud-basierte Infrastrukturumgebungen. Die Aria Universal Suite ist einzeln und als Teil der VMware Cloud Editions erhältlich.

Ransomware Recovery nun auch auf weiteren Hypervisorn verfügbar

Mithilfe einer speziell entwickelten, vollständig verwalteten Lösung für Ransomware-Recovery as a Service, die Echtzeit-Verhaltensanalysen in einer isolierten Recovery-Umgebung (IRE) in der Cloud nutzt, können Systeme nach einem Angriff mit moderner Ransomware sicher und kontrolliert wieder herstellen.

VMware Intelligent Assist für Tanzu, NSX und WorkspaceOne

VMware Tanzu Hub mit Intelligent Assist ist eine umfassende Sprachmodellierungsfunktion, mit der Managementaufgaben in kürzerer Zeit und mit weniger Reibungsverlusten durchgeführt werden können. Diese Funktionen ermöglichen das Durchsuchen und Erkunden aller Ressourcen in der Umgebung und werden später auf komplexere Anwendungsfälle wie das Generieren und Ausführen von Infrastruktur als Code auf der Grundlage von Anforderungen erweitert.

Intelligent Assist ermöglicht die Suche in Cloud-Umgebungen in natürlicher Sprache und ohne die Verwendung eines speziellen Abfrageformats. Fragen Sie Intelligent Assist in VMware Tanzu Hub einfach, wonach Sie suchen, und die Ergebnisse enthalten die relevanten Ressourcen, Daten, Konfigurationen und den Status innerhalb Ihrer Cloud-Umgebung, die auf Ihre Zugriffsrechte beschränkt sind.

vmware-pinnacle-partner
futuristic-circles-getty-1391344588-cta-banner

VMware Strategien sind unsere Stärke!

Mit den SoftwareOne VMware Software & Subscription Advisory Services können Sie die Herausforderungen des Digital Business meistern. Wir bieten Ihnen einen vollständigen Überblick über Ihre aktuellen VMware-Lizenzen und -Abonnements sowie Ihre Berechtigungen, um Sie beim Aufbau einer VMware-Strategie zu unterstützen, die Ihren langfristigen IT-Zielen entspricht.

VMware Strategien sind unsere Stärke!

Mit den SoftwareOne VMware Software & Subscription Advisory Services können Sie die Herausforderungen des Digital Business meistern. Wir bieten Ihnen einen vollständigen Überblick über Ihre aktuellen VMware-Lizenzen und -Abonnements sowie Ihre Berechtigungen, um Sie beim Aufbau einer VMware-Strategie zu unterstützen, die Ihren langfristigen IT-Zielen entspricht.

Autor

stephan-oetzel-contact

Stephan Oetzel
Practice Lead – Solution Sales VMware