microsoft-zertifizierung-blog-hero

Microsoft Zertifizierungen:
MCSA & MCSE Zertifikate erklärt

Microsoft Zertifizierungen: MCSA & MCSE Zertifikate erklärt

Das Microsoft Certified Professional oder MCP-Programm ist ein Zertifizierungssystem von Microsoft, das es IT-Profis und Entwicklern ermöglicht, ihr technisches Fachwissen durch branchenweit anerkannte Prüfungen zu validieren. Diese decken ein breites Spektrum an Technologien aus dem Microsoft Portfolio ab und eine erfolgreiche Absolvierung verleiht den Status als Microsoft Certified Professional (MCP).

Durch die weitere Spezialisierung erwerben Sie MCSA, MCSE oder MCSD Zertifikate im jeweiligen Fachgebiet und demonstrieren so Ihre Expertise. Erfahren Sie in unserem Beitrag, was Microsoft Zertifizierungen bringen und wie Sie Ihren persönlichen Weg zum Zertifikat finden.

Update: Microsoft transformiert die Zertifizierungen zu neuen Jobrollen. Im Abstand einiger Monate wird sukzessive jede Technologie in das neue System überführt. Bereits verfügbar sind die Azure Zertifizierungen und die Microsoft 365 Zertifizierungen für Office und Windows. Die Informationen dieses Artikels sind für alle weiteren Technologien nach wie vor aktuell.


Microsoft Zertifikate und ihre Bedeutung

Für IT-Professionals sind die Zertifizierungen nach internationalem Standard nicht nur ein Nachweis ihrer Fachkompetenz, sondern auch die Verbesserung der eigenen Karrierechancen. Sie erhalten Zugang zu wertvollen Leistungen des Microsoft Certification Program und zu einem riesigen, globalen Netzwerk anderer zertifizierter Fachkräfte.

Für die meisten Microsoft Produkte können Sie Zertifizierungen für alle Schwierigkeitsgrade erreichen und weisen damit die entsprechenden Fähigkeiten für die Technologie nach, die Sie für Ihr Unternehmen gewinnbringend einsetzen.

"Unsere Zertifizierungen sind grundsätzlich für Kunden und Partner weltweit ausgelegt und berücksichtigen Trends wie Cloud, Hybrid Computing, Security oder Mobile Enterprise. Auch unsere neue Strategie Mobile First, Cloud First findet sich in den Zertifizierungen wieder."  

Saima Adney, Senior Regional Director Microsoft Learning Experiences EMEA


Auch für das persönliche Vorankommen in der Berufswelt sind IT-Zertifizierungen von Vorteil. Eine Microsoft-Zertifizierung ist ein Industriestandard, der weltweit anerkannt wird und helfen kann, Türen für mögliche Entwicklungschancen zu öffnen:

  • In einigen Fällen konnten Personalmanager Stellen dank einer Zertifizierung 25% schneller besetzen
  • Im Schnitt verdienen IT-Experten mit Microsoft Zertifizierung 15% mehr als ihre Kollegen ohne Zertifizierung
  • Acht von zehn Führungskräften im Personalwesen überprüfen die Zertifizierungen von Bewerbern. (CompTIA, Employer Perceptions of IT Training and Certification, Januar 2011)
  • 90% der Personalmanager betrachten eine Zertifizierung als Teil der Einstellungskriterien. (Microsoft, Microsoft Certification Program Satisfaction Study, April 2012)

Neue Technologien qualifiziert einsetzen

Microsoft passt sein Zertifizierungsprogramm laufend an die aktuellen technologischen Entwicklungen an und hat in den vergangenen Jahren zudem seine Zertifikate neu aufgestellt, stärker differenziert und die Anforderungen erhöht. Dieses Vorgehen führte zu einer klaren Struktur, die einen aufeinander aufbauenden Karriereweg von der Einsteigerstufe MTA (Microsoft Technology Associate) über die Examen zum neuen MCSA (Microsoft Certified Solutions Associate) bis hin zum MCSE (Microsoft Certified Solutions Expert) ermöglicht.

Die verschiedenen Level richten sich somit an Einsteiger, Anwender und Professionals. Für Entwickler gibt es zudem die Zertifizierungen zum Microsoft Certified Solutions Developer (MCSD).
Die Technologien werden in folgenden Kompetenzen gebündelt:

  • Mobility (Mobilität)
    Beinhaltet Fähigkeiten, die für die Verwaltung von Geräten in Zeiten von Bring-Your-Own-Device (BYOD) erforderlich sind. Sie qualifizieren sich für einen Karriereweg, der vom traditionellen Desktop-Support-Techniker bis zum Enterprise-IT-Architekten reichen kann.
  • Cloud Platform & Infrastructure (Plattform & Infrastruktur)
    Zeichnet Fähigkeiten aus, die für den Betrieb eines modernen Rechenzentrums erforderlich sind, mit Fachkenntnissen in den Bereichen Cloud, Virtualisierung, Storage, Networking und Systemmanagement.
  • Productivity (Produktivität)
    Validiert die Fähigkeiten, die erforderlich sind, um die Produktivität und Flexibilität der Benutzer zu erhöhen, Leistungen in die Cloud zu verlagern und die Datensicherheit für Ihr Unternehmen zu verbessern.
  • Data Management & Analytics (Daten: Management und Analytik)
    Demonstriert umfassende Fähigkeiten in der SQL-Administration, beim Aufbau von unternehmensweiten Datenlösungen und bei der Nutzung von Business Intelligence-Daten – sowohl vor Ort als auch in Cloud-Umgebungen.
  • App Builder (Anwendungs-Entwicklung)
    Bestätigt, dass Sie über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen, um moderne mobile und/oder webbasierte Anwendungen und Dienste zu entwickeln unter Verwendung von verschiedensten Programmiersprachen.
  • Business Applications (Geschäfts-Anwendungen)
    Zeigt die Kompetenz im Umgang mit Microsoft Dynamics 365. Über das Grundlagenwissen in Dynamics 365 können Sie sich zusätzliche Fähigkeiten in anderen Geschäftsbereichen aneignen.

Der Microsoft Zertifizierungsweg im Überblick

Durch die Einteilung in Kompetenzen und Technologien entstehen Zertifizierungswege, die Sie über offizielle Microsoft Schulungen (sog. Microsoft Official Curriculum, kurz: MOC) beschreiten können. Erfahrene Trainer vermitteln Ihnen in den Kursen das Grundlagenwissen und bereiten Sie auf die notwendigen Examen vor. Das Bestehen dieser Prüfungen wird mit dem jeweiligen Zertifikat ausgezeichnet.

In unserer Übersicht sind alle MOC-Kurse und ihre Ziele als Pfade dargestellt und nach Kompetenzen sortiert. Um die Informationen bestmöglich lesen zu können, empfiehlt sich der Download des PDF. Durch das Klicken auf einzelne Kurse, gelangen Sie zur Seminarbeschreibung.


Image 1 - Der Microsoft Zertifizierungsweg im berblick
Screen der Kursübersicht (Quelle: SoftwareONE).

Die Akademie bietet Ihnen neben individuellen Seminaren auch Komplettpakete an, die alle notwendigen Vorbereitungskurse sowie Prüfungsgutscheine für Ihr Zertifikat enthalten. Entdecken Sie unsere Kurs-Bundles für MCSA & MCSE Zertifikate

 

Microsoft empfiehlt zur Vorbereitung ein Training bei einem der aktuell etwa 60 Microsoft Learning-Partner in Deutschland. Diese unterliegen strengen Qualitätskontrollen und sind verpflichtet, ausschließlich zertifizierteTrainer einzusetzen. Wahlweise können Sie sich in Präsenzschulungen, mit Dokumenten, über elektronische Materialien und Labs, webbasierten Trainings oder Online-Tutorials vorbereiten. Kostenlose Online-Schulungen zu Microsoft Themen und spezifischen Microsoft Produkten gibt es in der Microsoft Virtual Academy (MVA). Sie wurde eigens von Microsoft für die Vorbereitung auf die Prüfungen gegründet und umfasst hunderte Kurse in elf verschiedenen Sprachen. 

 

Ihre möglichen Zertifizierungswege

Welchen Weg Sie für Ihre Microsoft Zertifizierung wählen, entscheiden Sie ganz persönlich. Das Spektrum bietet für jeden die passende Schulungsmethode. Doch was beinhalten sie und wie sind sie aufgebaut?

 

1. Offene MOC-Kurse (2x oder 3x 5 Tage)

Die Kurse werden als klassische Präsenztrainings beim Schulungsanbieter absolviert. Neben der Auswahl an individuellen Einzelkursen, bietet Ihnen die COMPAREX Akademie Kurs-Bundles mit Preisvorteil an.

Vorteile

  • Optimale Vorbereitung durch Microsoft Learning Partner
  • Intensiver Austausch mit Experten
  • Persönliche Beratung und Unterstützung durch den Microsoft Learning Partner

Nachteil

  • Nicht berufsbegleitend - Vollzeit-Tages-Kurse

2. XXL-Intensivseminare (10 Tage)

Die XXL-Pakete bestehen aus einer effektiven Mischung aus E-Learning-Kursen, Präsenztrainings und zusätzlichen Prüfungsvorbereitungstrainings in kürzester Zeit.

Vorteil

  • Intensivseminar
  • Komprimierter Inhalt mehrerer Zertifizierungskurse, die in kürzester Zeit auf einmal vermittelt werden
  • Dauer: 10 Tage
  • Kostenersparnis durch Bundle-Angebot

Nachteil

  • 10 Tage Schulungsprogramm auf höchstem Niveau bedeutet auch höchste Konzentration
  • diese Schulungsform ist stressbehafteter als andere Trainingsmöglichkeiten

3. Selbststudium mit MOC On-Demand

Durch die Kombination aus Trainingsvideos, informativer Literatur, praktischen Übungseinheiten und Wissenstests in einer modularen Kursstruktur, erlernen Sie die offiziellen Microsoft Trainingsinhalte im Selbststudium.

Vorteil

  • Lernen mit freier Zeiteinteilung
  • Immer verfügbar (24/7)
  • Trainings direkt vom Hersteller
  • Höchste Qualität und geprüfter technischer Inhalt
  • Modulare Struktur in der Microsoft Learning Plattform
  • Wissenstest zur Lernkontrolle
  • Live Lab Umgebung (90 Tage verfügbar)

Nachteil

  • Ein Selbststudium setzt diszipliniertes und kontinuierliches Lernen voraus
  • Kein fachlicher Austausch mit Trainern, Experten und anderen Teilnehmern

4. Prüfung ablegen nach Praxiserfahrung

Microsoft Zertifikate können natürlich auch ohne die Belegung von Vorbereitungskursen absolviert werden. Dies setzt eine berufliche Arbeitserfahrung von mehreren Jahren im IT-Umfeld voraus.

Vorteil

  • Sie sparen Zeit und Geld, da Sie keine vorbereitenden Kurse im Vorfeld besuchen
  • Sie besitzen das nötige Know-how durch Ihre langjährige Berufserfahrung

Nachteil

  • Microsoft verlangt einen theoretischen Lösungsweg, welcher Bestandteil der Prüfungsvorbereitung ist
  • Niedrigere Erfolgschance ohne Vorbereitung
  • Wiederholungen der Prüfung sind kostenpflichtig

Zusammenfassung

Wer sich entscheidet, den Microsoft Zertifizierungsweg einzuschlagen, den erwarten neben klar strukturierten Zertifizierungsstufen auch jede Menge Unterstützung durch Online-Portale und Microsoft Learning Partner sowie diverse vorgestellte Möglichkeiten zur Vorbereitung, um an sein Ziel zu gelangen.

Die verschiedenen Vorbereitungsmöglichkeiten auf eine Microsoft Zertifizierung bieten Ihnen die vorteilhafte Situation, die für Sie optimale Lernform auszuwählen und selber koordinieren zu können. Sie bestimmen selbst, wie, wann, wo und in welchem Tempo sie vorankommen möchten. Jeder sollte hierbei seine ganz persönlichen Lerneigenschaften hinterfragen und einschätzen, was sich am geeignetsten mit dem Arbeitsalltag verbinden lässt.


Unser Webinar-Tipp: Zertifizierungsdschungel Microsoft – Welche Neuerungen Sie jetzt kennen sollten.

Behalten Sie mit den kostenfreien Webinaren der Akademie den Überblick im Microsoft Zertifizierungsdschungel und erfahren Sie, welcher Zertifizierungsweg für Sie der Beste ist.

Zum Webinar anmelden
  • Mittwoch 19 Dezember 2018

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

SoftwareONE Redaktionsteam Trend Scouts

IT Trends und branchenbezogene Neuigkeiten
  • 12 November 2019
  • SoftwareONE Redaktionsteam
  • Publisher Advisory
  • Adobe, Acrobat

Acrobat DC: Neue Funktionen für effiziente Workflows und mobiles Arbeiten

Acrobat DC erhält mit dem Herbst-Update 2019 neue Funktionen, die den Wandel weiter in 100% digital treiben. Erfahren Sie, welche Funktionen das sind.

  • 07 November 2019
  • Stephan Schaare
  • Unified Communications, Publisher Advisory
  • Microsoft, Teams, Office 365

Microsoft Teams in Kombination mit anderen Office-365-Diensten

Mit Microsoft Teams lassen sich auch weitere Office-365-Dienste nutzen und verbinden. Erfahren Sie, welche Dienste konkret wie nutzbar sind.