SoftwareOne corporate newsStans, SwitzerlandAd-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

SoftwareONE setzt starkes Wachstum im dritten Quartal 2022 fort und kündigt Aktienrückkaufprogramm in Höhe von CHF 70 Millionen an

media-releases-detail-unsplash-QsOEYVZvUiI-square

SoftwareONE Holding AG, ein führender globaler Anbieter von End-to-End-Software- und Cloud-Technologielösungen, hat heute ein Trading-Update zu den Ergebnissen des dritten Quartals 2022 veröffentlicht.

  • Bruttogewinn auf Konzernebene stieg im dritten Quartal 2022 währungsbereinigt um 17,0% gegenüber dem Vorjahr auf CHF 215,6 Millionen an
  • Solutions & Services verzeichnete währungsbereinigt einen Anstieg des Bruttogewinns von 25,3% gegenüber dem Vorjahr, beschleunigt durch XSimples, Cloud Services und Application Services
  • Software & Cloud mit starker Dynamik und währungsbereinigtem Anstieg des Bruttogewinns von 11% gegenüber dem Vorjahr, insbesondere durch Hyperscaler-Bereich und ISV-Portfolio
  • Bereinigte EBITDA-Marge von 20,8% im dritten Quartal 2022; Anstieg von 2,7 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr, angetrieben durch anhaltende Kostendisziplin
  • Ein Aktienrückkaufprogramm von bis zu CHF 70 Millionen soll zu Beginn des ersten Quartals 2023 starten
  • Prognose für das Gesamtjahr 2022 bekräftigt aufgrund der robusten Aussichten und der weiteren Fokussierung auf die Steigerung der betrieblichen Effizienz

    Dieter Schlosser, CEO von SoftwareONE, sagte: «Wir haben im dritten Quartal 2022 erneut ein Wachstum im mittleren Zehnprozentbereich erzielt. Dies zeigt sowohl die Resilienz des Geschäftsmodells von SoftwareONE als auch das Engagement unserer Kunden, trotz zunehmend schwierigerer makroökonomischer Bedingungen in die digitale Transformation zu investieren. Als zuverlässiger Berater ist und bleibt es unsere Priorität, unsere Kunden dabei zu unterstützen, die Vorteile der Umstellung auf die Cloud voll auszuschöpfen. Diese Vorteile reichen von Flexibilität und Produktivitätssteigerung bis hin zu Wachstum und Innovation.»

    Rodolfo Savitzky, CFO von SoftwareONE, fügte hinzu: «Während wir weiterhin in Wachstum investieren, konzentrieren wir uns nach wie vor auf operative Exzellenz und Kostendisziplin. Ich bin mit den bisherigen Fortschritten unseres neuen Effizienzprogramms zufrieden und blicke zuversichtlich auf die weitere Umsetzung im Jahr 2023.»

    Kennzahlen im Überblick

    CHF Mio. Q3 2022 Q3 2021 % Δ (berichtet) % Δ (kWk) 9M 2022 9M 2021 % Δ (berichtet) % Δ (kWk)
    Umsatzerlöse 235.2 209.1 12.5% 18.2% 749.9 665.3 12.7% 16.4%
    Bruttogewinn aus Solutions & Services 96.2 81.3 18.4% 25.3% 291.5  228.0 27.8% 32.5%
    Bruttogewinn aus Software & Cloud 119.4 112.3 6.3% 11.0% 394.1 379.9 3.7% 6.6%
    Bruttogewinn 215.6 193.6 11.4% 17.0% 685.5 607.9 12.8% 16.3%
    Bereinigter Betriebsaufwand (170.7) (158.4) 7.8% 13.9% (522.8) (463.7) 12.7% 16.8%
    Bereinigtes EBITDA 44.9 35.1 27.7% 30.5% 162.8 144.2  12.9% 14.4%
    Bereinigte EBITDA-Marge (%) 20.8% 18.2% +2.7pp - 23.7% 23.7% 0.0pp -

    Im dritten Quartal 2022 stieg der Umsatz auf Konzernebene währungsbereinigt um 18,2% bzw. berichtet um 12,5% auf CHF 235,2 Millionen. Der Bruttogewinn stieg währungsbereinigt um 17,0% auf CHF 215,6 Millionen.

    Ein breites Wachstum liegt in allen Regionen vor, wobei NORAM und LATAM weiterhin ein währungsbereinigtes zweistelliges Wachstum des Bruttogewinns von 12,3% bzw. 13,9% im Jahresvergleich erzielten, angetrieben durch gute Ergebnisse bei Microsoft. EMEA wuchs um 20,4%, angeführt von Services, einschliesslich der Übernahme von Predica. Die Region APAC verzeichnet ein währungsbereinigtes Wachstum von 9,0%, gegenüber einem starken Vorjahresquartal.

    Starkes Wachstum in beiden Geschäftsbereichen

    Solutions & Services erzielte ein währungsbereinigtes Wachstum des Bruttogewinns von 25,3% im Jahresvergleich auf CHF 96,2 Millionen, angetrieben durch XSimples, Cloud Services und Application Services, unterstützt durch Zukäufe. Der Bruttogewinn im Bereich Software & Cloud stieg währungsbereinigt um 11% gegenüber dem Vorjahr auf CHF 119,4 Millionen an, wobei die Hyperscaler-Praktiken und ISV-Portfolio stark war.

    Das bereinigte EBITDA im Bereich Solutions & Services belief sich im dritten Quartal 2022 auf CHF 2,0 Millionen, wobei sich die Marge auf 2,1% verbesserte, verglichen mit (3,7)% im Vorjahreszeitraum. Im Bereich Software & Cloud stieg das bereinigte EBITDA währungsbereinigt um 14,0% gegenüber dem Vorjahr auf CHF 57,5 Millionen. Die Rentabilität blieb mit 48,2%, was einem Anstieg von 2,1 Prozentpunkten im Jahresvergleich entspricht, auf einem branchenführenden Niveau.

    Kennzahlen nach Geschäftsbereich

    CHF Mio. Q3 2022 Q3 2021 % Δ (kWk) 9M 2022 9M 2021 % Δ (kWk)
    Solutions & Services

           
    Umsatzerlöse 115.8 96.8 26.5% 355.8 285.3 29.4%
    Bruttogewinn 96.2 81.3 25.3% 291.5 228.0 32.5%
    Bereinigtes EBITDA 2.0 (3.0) NM 5.5 (9.7) NM
    Bereinigte EBITDA-Marge (% des Bruttogewinns) 2.1% (3.7)% - 1.9% (4.3)% -
    Software & Cloud
             
    Umsatzerlöse 119.4 112.3 11.0% 394.1 379.9 6.6%
    Bruttogewinn 119.4 112.3 11.0% 394.1 379.9 6.6%
    Bereinigtes EBITDA 57.5 51.7 14.0% 202.5 192.8 6.6%
    Bereinigte EBITDA-Marge (% des Bruttogewinns) 48.2% 46.0% - 51.4% 50.8% -
    Corporate            
    Bereinigtes EBITDA (14.7) (13.5) 14.5%  (45.2) (38.9) 20.5%

    Fokus auf operativer Exzellenz zur Förderung des profitablen Wachstums

    Der bereinigte Gesamtbetriebsaufwand belief sich im dritten Quartal 2022 auf CHF 170,7 Millionen und erhöhte sich damit währungsbereinigt um 13,9% im Jahresvergleich, während er seit dem vierten Quartal 2021 dank einer starken Kostenkontrolle weitgehend konstant blieb.

    Das bereinigte EBITDA belief sich im dritten Quartal 2022 auf CHF 44,9 Millionen und erhöhte sich damit währungsbereinigt um 30,5% im Jahresvergleich, während die bereinigte EBITDA-Marge um 2,7 Prozentpunkte im Jahresvergleich anstieg.

    Im Laufe des Quartals wurden bedeutende Fortschritte bei der Festlegung von Zielen und Massnahmen zur Umsetzung des neuen Effizienzprogramms gemacht, das mit den Ergebnissen des ersten Halbjahres 2022 angekündigt wurde. Die Einsparungsziele werden in Verbindung mit den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2022 im März 2023 bekannt gegeben.

    Start des Aktienrückkaufprogramms

    In Anbetracht des Engagements des Unternehmens, die Aktionärsrenditen durch einen ausgewogenen Kapitalallokationsrahmen zu optimieren, hat der Verwaltungsrat beschlossen, ein Rückkaufprogramm in Höhe von bis zu CHF 70 Millionen zu starten. Vorbehaltlich der üblichen behördlichen Genehmigungen beginnt das Programm Anfang 2023 und wird über eine zweite Handelslinie an der SIX Swiss Exchange abgewickelt. Der Verwaltungsrat beabsichtigt, bei künftigen Generalversammlungen eine Kapitalherabsetzung mit anschliessender Vernichtung der zurückgekauften Aktien vorzuschlagen.

    Mittelfristprognose und Prognose für das Geschäftsjahr 2022 bekräftigt

    Auf der Grundlage der Performance im bisherigen Jahresverlauf und dem robusten Ausblick bekräftigt SoftwareONE seine Guidance für das Gesamtjahr 2022 und die mittelfristige Guidance unter der Annahme, dass sich das makroökonomische Umfeld nicht wesentlich verschlechtert.

    Die Guidance für 2022 lautet wie folgt:

    • Bruttogewinnwachstum des Konzerns im mittleren Zehnprozentbereich bei konstanten Wechselkursen;
    • Bereinigte EBITDA-Marge über 25%;
    • Dividendenausschüttungsquote von 30-50% des bereinigten Jahresgewinns.

    Änderungen der Berichterstattung ab 2023

    Wie bereits angekündigt, wird SoftwareONE ab 2023 einige Änderungen in der Rechnungslegung vornehmen, um die Transparenz zu verbessern. Mit der Umsetzung der Änderungen wird der Wareneinsatz alle direkten internen und externen Lieferkosten enthalten. Ausserdem wird eine neue alternative Performance-Kennzahl, der sogenannte Deckungsbeitrag, vollständig eingeführt, der den Umsatz abzüglich Wareneinsatz widerspiegelt. Auf der Umsatz- und EBITDA-Ebene werden diese Änderungen keine Auswirkungen haben.

    SoftwareONE wird auch KPIs wie Wachstum und Marge im Einklang mit der Marktpraxis auf den Umsatz und nicht auf den Bruttogewinn beziehen. In diesem Zusammenhang werden die Prognosen für das Geschäftsjahr 2023 und für das Halbjahr in Verbindung mit der Präsentation der Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2022 im März 2023 entsprechend neu formuliert.

    ERGEBNISÜBERSICHT

    Überleitung – EBITDA nach IFRS zu bereinigtem EBITDA

    CHF Mio. Q3 2022 Q3 2021 9M 2022 9M 2021
    EBITDA nach IFRS 32.7 22.9 78.5 115.4
    Aktienbasierte Vergütung 1.2 3.9 4.6 11.8
    Integrations-, M&A- und Earn-Out-Kosten 9.9 8.3 34.3 17.1
    «Transformance»-Kosten< 1.1 - 9.6 -
    Russland-bezogener Verlust - - 35.8 -
    Bereinigtes EBITDA 44.9 35.1 162.8 144.2

    Quelle: Management-Sicht

    UNTERLAGEN ZUM DRITTEN QUARTAL 2022

    Die Unterlagen zum Trading-Update für das dritte Quartal 2022 finden Sie auf der Website von SoftwareONE im Results Center.

    Eine Definition der in dieser Medienmitteilung verwendeten Alternativen Performance-Kennzahlen entnehmen Sie bitte dem Halbjahresbericht 2022 (Seite 12 der PDF-Version).

    TELEFONKONFERENZ FÜR INVESTOREN, ANALYSTEN UND DIE MEDIEN

    Für Investoren, Analysten und die Medien findet heute um 9.00 Uhr MEZ ein Webcast mit Dieter Schlosser, CEO, und Rodolfo Savitzky, CFO, statt, der über den Link Audio-webcast aufgerufen werden kann.

    Wenn Sie aktiv an der Fragerunde teilnehmen möchten oder sich nicht über den Webcast zuschalten können, melden Sie sich bitte hier an, um Einwahldaten zu erhalten. Nach der Anmeldung erhalten Sie sofort eine persönliche PIN, die Ihnen auch per E-Mail zugesandt wird. Bitte wählen Sie eine der angegebenen lokalen oder gebührenfreien Telefonnummern und geben Sie Ihre persönliche PIN ein, oder wählen Sie die Option «Call me» und geben dann Ihre eigene Telefonnummer an, damit das System Sie sofort mit dem Anruf verbindet.

    Der Webcast wird archiviert und ein digitales Playback steht ab ca. einer Stunde nach der Veranstaltung im Results Centerzur zur Verfügung.

    UNTERNEHMENSKALENDER

    Jahresergebnisse und Jahresbericht 2022: 2. März 2023 Generalversammlung (GV) 2023: 4. Mai 2023 Trading-Update für das dritte Quartal 2023: 17. Mai 2023

    ÜBER SOFTWAREONE

    SoftwareONE mit Sitz in der Schweiz ist ein führender globaler Anbieter von End-to-End-Software- und Cloud-Technologielösungen. Mit einem IP- und technologiegetriebenen Serviceportfolio ermöglicht SoftwareONE es Unternehmen, ihre kommerziellen, technologischen und digitalen Transformationsstrategien ganzheitlich zu entwickeln und umzusetzen. Dies wird durch die Modernisierung von Anwendungen und die Migration geschäftskritischer Workloads in Public Clouds erreicht, während gleichzeitig die zugehörigen Software- und Cloud-Bestände und -Lizenzen verwaltet und optimiert werden. Die Angebote von SoftwareONE sind über die eigenentwickelte Plattform PyraCloud verbunden, die Kunden datenbasierte Informationen zur Verfügung stellt. Mit rund 8’900 Mitarbeitern sowie Vertriebs- und Dienstleistungskapazitäten in 90 Ländern bietet SoftwareONE rund 65’000 Geschäftskunden Software- und Cloud-Lösungen von mehr als 7’500 Herstellern. Die Aktien von SoftwareONE (SWON) sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Weitere Informationen finden Sie unter SoftwareONE.com. SoftwareONE Holding AG, Riedenmatt 4, CH-6370 Stans

    HINWEIS BEZÜGLICH ZUKUNFTSGERICHTETER AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung kann bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ in Bezug auf das Geschäft, die Entwicklung und die wirtschaftliche Leistung der Gruppe enthalten. Diese Aussagen können einer Reihe von Risiken, Unsicherheiten und anderen wichtigen Faktoren unterliegen, wie zum Beispiel höhere Gewalt, Wettbewerbsentwicklung, gesetzgeberische sowie regulatorische Entwicklungen, globale, makroökonomische und politische Trends, die Fähigkeit Mitarbeiter anzuwerben und zu halten, Wechselkursschwankungen und allgemeine Finanzmarktbedingungen, Änderungen des Rechnungsstandards oder der Rechnungsrichtlinien, Verzögerung/ Verhinderung Genehmigungen von Behörden einzuholen, technische Entwicklungen, Rechtsstreitigkeiten oder nachteilige Berichterstattung. All diese Punkte können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung und die Ergebnisse erheblich von den Aussagen dieser Pressemitteilung abweichen. SoftwareOne übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren oder zu ändern.

    Kontaktieren Sie uns

    • engvall-anna-contact
      Anna Engvall
      Head of Investor Relations
      Neue Winterthurerstrasse 82
      8304 Wallisellen
      Switzerland
      anna.engvall@softwareone.com
      +41 44 832 41 37
    • fgs-global-contact
      FGS Global
      press.softwareone@fgsglobal.com
      +41 44 5621499