Whitepaper

Java-Hersteller im Vergleich: Transparenz für eine klare Roadmap

Java-Hersteller im Vergleich: Transparenz für eine klare Roadmap

Oracle versetzte vor einiger Zeit den bis dato eher ruhigen Markt für Java-Technologien durch die unerwartete Ankündigung erstmals geplanter Kosten für Sicherheits-Updates gewaltig in Unruhe.

In der neuen, unübersichtlichen Situation nach der Oracle-Ankündigung möchten wir unsere Kunden dabei unterstützen, jeweils für sich die notwendige Transparenz zu schaffen, um für die Zukunft die passende Java Open Source-Strategie zu entwickeln.

Basierend auf einer großen Anzahl von Kundengesprächen identifizierten wir die Bereiche, in denen besonders dringend mehr Transparenz gewünscht wurde, um Oracle mit den anderen, marktführenden Anbietern von Java-Distributionen, IBM, Azul und Red Hat, vergleichen zu können.

 

Diese Bereiche waren:

  • Welche zusätzlichen Kosten sind bei einer Subscription zu erwarten?
  • Wie lassen sich diese vorab berechnen? Welche Dienstleistungen werden innerhalb einer Java Subskription geleistet?
  • Was ist bei der Java-Identifizierung zu beachten, um Compliance-Risiken zu vermeiden?

 

Um die Angaben der einzelnen Hersteller vergleichbar zu machen, haben wir einen Katalog von Fragen entwickelt, den Herstellern vorgelegt und von deren jeweiligen Experten in einer öffentlichen Webinar-Reihe – vor unseren Kunden – beantworten lassen. Die Befragung bildet die Grundlage dieses Whitepapers.

Laden Sie Ihr Whitepaper herunter