COMPAREX wird SoftwareONE. Ab dem 1. April wird die COMPAREX AG ihren Markenauftritt in SoftwareONE ändern. Die Markenkonsolidierung ist Teil eines laufenden Integrationsprozesses im Zuge des Erwerbs der COMPAREX AG durch SoftwareONE.
vorteile-sap-migration-cloud

SAP Migration in die Cloud

Das sind die Vor- und Nachteile

Welche Vorteile bietet die SAP Migration in die Cloud?

Unsere Erfahrung zeigt: es gibt die volle Bandbreite an Meinungen und Positionen zum Thema „SAP Migration in die Cloud“. Einige Kunden haben sich längst auf eine „Cloud first“ Strategie eingeschossen, andere wiederum bevorzugen noch die traditionellen SAP Landschaften im eigenen Rechenzentrum. Die meisten allerdings bewegen sich irgendwo dazwischen, sie sind neugierig auf die neuen Möglichkeiten, die die Cloud bietet, schätzen aber auch die bestehenden, bewährten Verfahren, die gerade im Umgang mit geschäftskritischen Systemen wie SAP ein hohes Maß an Sicherheit bieten. Aber stimmt das überhaupt heute noch? Birgt die Cloud tatsächlich diese unkalkulierbaren Risiken, die man ihr manchmal nachsagt? Im Folgenden gehen wir auf einige Mythen und Sagen ein.

SAP in die Cloud migrieren – passt das zusammen oder nicht?

Fakt ist, dass SAP in den vergangenen Jahren viel in ihre Produkte investiert hat, um sie in virtualisierten Umgebungen zu betreiben, die sich zudem nicht am Kundenstandort befinden. Eigene Angebote wie die HANA-Enterprise-Cloud (HEC) oder die Business-Technology-Platform (BTP – früher SCP) haben hier auch bei den Produkten einen Technologiesprung forciert, der den Anwendern eine gute Benutzererfahrung ermöglicht. Zudem haben viele SAP Kunden den Sprung in die Welt der Latenzen und Bandbreiten längst gewagt, in dem sie ihre Landschaften bei Hosting- und Managed-Services-Anbietern betreiben lassen.

SAP und die Cloud passen also inzwischen sehr gut zusammen, sowohl, was die Benutzererfahrung und als auch den Betrieb betrifft.

Aber was ist mit der Sicherheit und meinen Geschäftsgeheimnissen nach der SAP Migration in die Cloud?

Die großen Cloud-Anbieter wie AWS und Microsoft Azure investieren viel Zeit und Ressourcen in die Sicherheit ihrer Umgebungen, wahrscheinlich deutlich mehr, als ein einzelner Hostinganbieter je investieren könnte. Die Sicherheit und Reputation einer Public-Cloud-Umgebung bildet die Basis einer jeden Kundenbeziehung. Schwächelt hier ein Anbieter und geraten Daten in die falschen Hände oder an die Öffentlichkeit, hat das weitreichende Folgen für ihn. Ein Hyperscaler bietet hier im Vergleich zu physischen, gut beschrifteten Umgebungen besseren Datenschutz: kein Dritter erfährt, auf welchem physischen Speicher seine Daten abgelegt sind.

Natürlich ist es wichtig, die von den Hyperscalern verfügbaren technischen Möglichkeiten bei der Migration einer SAP-Landschaft in der Cloud auch richtig und umfassend anzuwenden. Für Sie als Kunde darf die Cloud Neuland sein, für Ihren Implementationspartner aber auf keinen Fall. Lassen Sie sich also die entsprechenden Erfahrungen nachweisen. Gibt es Referenzprojekte ähnlicher Komplexität? Wird ein umfassender Service geboten? Unter „umfassend“ verstehen wir, dass ein Anbieter nicht nur berät und vielleicht noch implementiert, sondern auch den täglichen Betrieb der Landschaft mit den geforderten SLAs sicherstellen kann. Erst dadurch fließen wichtige Erfahrungen aus dem Betrieb auch ins Design einer SAP Migration in die Cloud mit ein. Selbst wenn Sie Ihren SAP-Basisbetrieb zunächst noch nicht aus den Händen geben wollen, sollten Sie sich diese Erfahrungen zu Nutze machen.

Was bringt die SAP Migration in die Cloud?

Zeit

Haben Sie eine alte ERP-Umgebung und es lohnt sich nicht mehr, noch einmal neue Hardware anzuschaffen oder den Outsourcing-Vertrag zu verlängern, weil der Wechsel auf S/4 sowieso in den nächsten zwei bis drei Jahren ansteht? Hier verschaffen Sie sich mit einem Lift & Shift in die Cloud die notwendige Flexibilität und nehmen den Druck aus vielen Entscheidungen, für die noch Vorprojekte notwendig sind und die Sie einfach nicht zwischen Tür und Angel entscheiden wollen oder können. Dieser Lift & Shift ist in wenigen Wochen vollzogen und einige Optimierungen lassen sich auch schon zu diesem Zeitpunkt vornehmen, sodass Sie von Anfang an schon Geld sparen.

Flexibilität

Sie brauchen „mal eben“ für 3 Monate eine Sandbox in Produktionsgröße? Hier kommt ein Vorteil der SAP Migration in die Cloud richtig zum Tragen. Ihre Landschaft „atmet“ ganz nach ihren Bedürfnissen, ohne zeitraubende Ausschreibung und kostspielige Investitionen. Sollten Sie die in physischen Umgebungen oft vorkommenden Grenzen von beispielsweise 6TB oder 12TB überschreiten, was dort meist einen Wechsel von 4 auf 8 Sockets nach sich zieht, sind Sie mit Ihrer SAP Migration in die Cloud auf der sicheren Seite. Hier buchen Sie sich einfach das größere System. Meist kann die reservierte Instanz übernommen werden und Ihre Datenbank wächst genau nach Ihren Anforderungen.

Technologie

Ihr SAP ist auch nach der Migration in die Cloud kein abgeschlossenes System. Sie möchten neue Technologien anbinden? Welcher Hyperscaler unterstützt SAP Leonardo IoT? Wer führt in AI/ML? Oder wie ist das mit dem Data Lake? Hier kristallisieren sich die eigentlichen Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen Hyperscaler heraus und es lohnt sich, mit einem kompetenten Partner genau Ihre Umgebung und Ideen zu analysieren und den für Sie passenden Anbieter für Ihre SAP Migration in die Cloud zu finden.

Möchten Sie weitere Ideen kennenlernen, die für Ihre Entscheidungsfindung für die SAP Migration in die Cloud hilfreich sind?

Schauen Sie sich gern unsere neueste Webinarreihe an und holen Sie sich weitere Anregungen. Wird Ihr Beratungsbedarf konkret, dann sprechen Sie uns gerne an.

Jetzt SAP Webinar-Reihe ansehen

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar, um uns mitzuteilen, was Sie von diesem Thema halten!

Kommentar hinterlassen

Autor

soren-genzler

Sören Genzler

SAP Solutions DACH

Verwandte Artikel

Sap Veritas
  • 27 Oktober 2021
  • Tino Wielkowski
  • Publisher Advisory, SAP Services
  • Security, Recovery, Veritas, SAP, Migration

Mit SAP sicher in die Azure-Cloud

Erfahren Sie, wie Sie mit Lösungen von Veritas die Migration von SAP in die Cloud optimieren und die Verwaltung Ihrer Workloads erweitern können.

azure-arc-management-on-premises-cloud

Azure Arc – Management von On-Premises-Systemen aus der Cloud

Azure Arc ermöglicht es, Systeme jeder Art und unabhängig von deren aktuellem Ort in Azure zu verwalten und dort sichtbar zu machen. Lesen Sie mehr zu den Einsatzszenarien für diese Lösung.

s4hana-umstieg-richtige-strategie
  • 30 September 2021
  • Sören Genzler
  • SAP Services, Managed Cloud
  • Microsoft, Azure, SAP

S/4HANA Umstieg: Die richtige Strategie

Greenfield, Brownfield oder selektive Migration? Welcher Weg zu SAP S/4HANA in Azure ist der richtige? Das sind die Vor- und Nachteile.