Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

1. Name der verantwortlichen Stelle:
SoftwareONE Österreich GmbH
Kaiserstrasse 47-49 Top 10
1070 Wien

2. Geschäftsführung:
Markus Brehmer

3.a)  Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung

3.b)  Anschrift der verantwortlichen Stelle:
Softwareone AG
Richtistrasse 7
CH- 8304 Wallisellen

4. Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung
SoftwareONE Österreich GmbH ist zum einen auf Beratung und Verkauf von Standard Software Lizenzen fokussiert und zum anderen auf den Vertrieb eigener ganzheitlicher Service Portfolio Management Dienstleistungen (SPM) wie Software Asset Management, Software Procurement Services und Technology Solutions. SoftwareONE ist seit über 20 Jahren Experte für Software-Lizenzierung und arbeitet mit Softwareherstellern wie z.B. Microsoft, Adobe, Oracle, Citrix, Symantec, Mindjet u.v.a. zusammen.

SoftwareONE ist der Globale Experte in der Gesamtheit aller Aspekte des Software Portfolio Managements

Software Asset Management (SAM)
SoftwareONE SAM sind herstellerübergreifende Services die den kompletten Software Life Cycle bei Kunden größer 250 PCs abdecken.

Software Procurement Services (SPS)
SPS ergänzt die kommerziellen Aspekte des „Transaktionellen Software Reselling" Business. Dazu gehört die globale Optimierung folgender Bereiche bei unseren Kunden:

Technology Solutions (TS)
Früh im Sales Cycle erlangen SoftwareONE Technologie Spezialisten Kenntnis über Bedürfnisse unserer Kunden und führen ein sogenanntes Roadmapping/Architektur Beratung durch.
Des Weiteren wurden weitere Beratungs-Services zu Mobile Device Management, Software Infrastructure und Virtualisierung entwickelt.

Das beinhaltet den Vertrieb, Verkauf, die Verwaltung und Abwicklung von Dienstleistungen aus Basis von Verträgen und allen damit verbundenen Nebengeschäften sowie Vermittlung von Produkten und Dienstleistungen. Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Das sind in erster Linie:

  • Personalien (z.B. Name, Anschrift und Beruf/Branche)
  • Einkommensdaten (Lohn, Gehalt)
  • Vermögensdaten (Immobilien, Kapitalanlagen, Sonstiges)
  • Vertragsdaten (zu Herstellern und Distributoren)
  • Beabsichtigte Nutzung und zu erwartende Umsätze der Vertragsbeziehung.

Vertragliche Vereinbarung zwischen SoftwareONE und

  • Kunden,
  • Distributoren/Lieferanten,
  • Dienstleistern,
  • Serviceunternehmen und deren Mitarbeiter,
  • der damit verbundenen Erfüllung diesbezüglichen Pflichten wie z.B. Übermittlung von Bestellungen, Zusendung von Ware, Bezahlung von Rechnungen/Gehältern, Einhaltung von Serviceleistungen, die Übermittlung an Behörden usw.

Wir informieren regelmäßig kaufende Kunden bezüglich wichtigen Information betreffend Software und Dienstleistungen. Wenn Sie keinerlei Informationen mehr von uns erhalten möchten,  informieren Sie uns bitte. Geben Sie hierzu bitte Ihren vollständigen Namen, die Anschrift sowie Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen an.

Wir informieren regelmäßig kaufende Kunden bezüglich wichtigen Information betreffend Software und Dienstleistungen.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten bzw. Datenkategorien
Soweit es sich um natürliche Personen handelt und diese soweit zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich sind, werden im Wesentlichen zu folgenden Gruppen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt:

  • Kunden (Adressdaten, Identifikationsdaten, Vertragsdaten, soweit zur Vertragsabwicklung erforderliche Steuerungsdaten ggf. sonstige Daten, die für die ordnungsgemäße und sachgerechte Abwicklung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind.)
  • Mitarbeiter, Auszubildende, Praktikanten, ehemalige Mitarbeiter, Bewerber (Bewerbungsdaten wie Angaben zum beruflichen Werdegang, zur Ausbildung und zu Qualifikationen), Vertrags-/Stamm- und Abrechnungsdaten einschließlich Daten zur Lohn- und Gehaltsabrechnung, zur Lohnsteuer und Sozialversicherung; Angaben zu Privat- und Geschäftsadresse, Tätigkeitsbereich; Transaktions- und Leistungsdaten; Name und Alter von Angehörigen, die für Sozialleistungen relevant sind; Bankverbindungsdaten, dem Mitarbeiter anvertraute Vermögensgegenstände; Kontaktinformationen; Mitarbeiterstatus; Qualifikationen; Mitarbeiterbeurteilungen; beruflicher Werdegang; Gesundheitsdaten; Notfallkontaktdaten wie vom Mitarbeiter gemachte Angaben zu ausgewählten Personen, die im Notfall kontaktiert werden sollen, zu Zwecken der Personalverwaltung und -steuerung, der Kommunikation sowie der Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen)
  • Vermittler-/Makler-/Agenturen (zur Verwaltung und Steuerung, zur Kommunikation sowie zur Abwicklung und Kontrolle von Transaktionen, Bankverbindungen, Abrechnungs- und Leistungsdaten) 
  • Mieter (i.w. Adress- und Vertragsdaten)
  • Geschäftspartner und Agenturen, Vermittler und Makler (i.w. Adress-, Abrechnungs- und Leistungsdaten) 
  • Lieferanten (Adress- und Funktionsdaten) und 
  • Kontaktpersonen zu vorgenannten Gruppen auch soweit es sich dabei um juristische Personen handelt (Kontaktkoordinaten sowie Betreuungsinformationen)

6. Empfänger/Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

  • Öffentliche Stellen, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z.B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden).
  • Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (Personalverwaltung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, Marketing, Vertrieb, Telekommunikation und EDV).
  • Externe Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend zur Abwicklung der Verarbeitung der Daten in unserem Auftrag.
  • Weitere externe Stellen wie z.B. Kreditinstitute (Gehaltszahlungen, Lieferantenrechnungen), gruppenzugehörige Unternehmen oder andere externe Stellen zur Erfüllung der oben genannten Zwecke, soweit der Betroffene seine schriftliche Einwilligung erklärt hat, dies zur Vertragserfüllung erforderlich oder eine Übermittlung aus überwiegendem berechtigten Interesse zulässig ist.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten: 

  • Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen, an die wir uns halten.
  • Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind.
  • Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die Zweckbestimmung entfällt.

8. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten:

  • Sofern notwendig: Eine Übermittlung in Länder außerhalb der Europäischen Union bzw. des EWR erfolgt nur im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung, im Rahmen eines berechtigten Interesses oder aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung der jeweils Betroffenen an konzernangehörige Unternehmen oder sonstige Dienstleister. Dabei wird durch geeignete Maßnahmen gewährleistet, dass die datenschutzrechtlichen Befugnisse der betroffenen Personen gewahrt sind.

Zu Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten können Sie gerne direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz richten:

Hermann Gusmik
Datenschutzauditor (DSA, zertifiziert)

E-Mail: data-protection.de@softwareone.com

We are using cookies to give you the best experience on our site. Cookies are files stored in your browser and are used by most websites to help personalise your web experience. By continuing to use our website without changing the settings, you are agreeing to our use of cookies.